Konventionelles Filtern – der Bürstenfilter-

Re: Konventionelles Filtern – der Bürstenfilter-

Beitragvon Gadiba » Mo 14. Aug 2017, 10:29

Hallo Franz hallo Björn ,
Danke

Pond repair benutze ich seit 2 Jahren .
Zu Beginn hatte dies auch gut funktioniert, aber seit 2 Monaten eben nicht mehr.
Ich habe trĂĽbes wasser, (richtig trĂĽb - 50cm sichttiefe) trotz Einsatz von PR .
Gestern nachmittag habe ich wieder 1,6kg reingestreut .... schau ma mol.

Die Bürstenstärke werde ich mal messen .... weis ich nicht, austauschen werde ich diese nicht. Ich müsste da 150 bürsten tauschen.. :oops: ...
Ich reinige auch immer grĂĽndlich .... nur dauert es halt bei mir 1 Stunde. und ich mache dieses alle 10-14 tage .

Ich habe vor 1 Woche die Helixmenge erhöht um 400liter.... evtl , hilft ja das . :|
Ich informiere gerne ... bis demnächst
LG Dieter alias gadiba
www.teich-im-web.de
Benutzeravatar
Gadiba
 
Beiträge: 160
Bilder: 5
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 20:18

Re: Konventionelles Filtern – der Bürstenfilter-

Beitragvon Bjoern » Di 15. Aug 2017, 15:03

Moin Dieter,

halt uns mal auf dem laufenden ... sowas ist immer interessant. Ist das Wasser grün/trüb oder milchig/trüb ? Bei grün/trüb hilft das Pond Repair nicht ... da bringt nur die UVC Bestrahlung, Intensität dem Flow entsprechend, wirklich Abhilfe.
Bei milchig bis bräunlich trüb würde ich das Hel X / Filtermaterial mal gut durchwaschen. Sind nur paar Kleinigkeiten die ich durch experimentieren selbst schon hatte und durch die genannten Maßnahmen zum gewünschten Erfolg geführt haben.

Bürsten würde ich auch nicht alle 150 Stück wechseln sondern nur die erste und zweite Reihe gegen z.B. 10cm Black Knight tauschen oder ergänzen. Ich hab auch noch die 15cm (von Hanako) ab der dritten Reihe im Filter und werden auch nicht ersetzt.
Die Qualität der Bürsten lässt auch keine Wünsche offen nur, wie schon erwähnt, weniger geeignet für die ersten Reihen.

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 1977
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Konventionelles Filtern – der Bürstenfilter-

Beitragvon Gadiba » Mi 16. Aug 2017, 13:58

Bjoern hat geschrieben:Moin Dieter,

halt uns mal auf dem laufenden ... sowas ist immer interessant. Ist das Wasser grün/trüb oder milchig/trüb ? Bei grün/trüb hilft das Pond Repair nicht ... da bringt nur die UVC Bestrahlung, Intensität dem Flow entsprechend, wirklich Abhilfe.
Bei milchig bis bräunlich trüb würde ich das Hel X / Filtermaterial mal gut durchwaschen. Sind nur paar Kleinigkeiten die ich durch experimentieren selbst schon hatte und durch die genannten Maßnahmen zum gewünschten Erfolg geführt haben.

Bürsten würde ich auch nicht alle 150 Stück wechseln sondern nur die erste und zweite Reihe gegen z.B. 10cm Black Knight tauschen oder ergänzen. Ich hab auch noch die 15cm (von Hanako) ab der dritten Reihe im Filter und werden auch nicht ersetzt.
Die Qualität der Bürsten lässt auch keine Wünsche offen nur, wie schon erwähnt, weniger geeignet für die ersten Reihen.

Gruß Björn


hi Björn ,

danke fĂĽr die Infos zu den BĂĽrsten. Evtl, wird ich diese Reihen nachrĂĽsten.

Mit dem Helix spiele ich schon seit 3 Wochen rum .
Ich hatte die gleichen Gedanken . Erst letztes Wochenende viel mir genau das auf, was du zum Helix schreibst .
Tatsächlich auch bei mir war ein teil des Helix ( und das umliegende Wasser) sehr dunkel.

Die UVC lampen werde ich auch tauschen (nach 12 Monaten) , ich dachte nur ! die PROFI Industrie UVC ´s von Koi-discount , können es nicht sein ..., denn laut Beschreibung halten diese länger als normale . Beim Tausch dieser werde ich auf Amalgan wechseln.

Helix : ich hatte die Helixmenge schon vor 4 Wochen erhöht um 200l /und vor 1 Woche um nochmals 200l .

Am letzten Sonntag 200g Pondrepair eingebracht, und sehe nur eine kleine Veränderung . Aber da muss man auch ein paar Tage abwarten.


Den Koi gefällt das trübe wasser ......mir aber NET motzi1 motzi1 motzi1 motzi1
LG Dieter alias gadiba
www.teich-im-web.de
Benutzeravatar
Gadiba
 
Beiträge: 160
Bilder: 5
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 20:18

Vorherige

ZurĂĽck zu Garten von San

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast