enkianthus perulatus (Prachtglocke)

Alles rund um Koi,Koiteich,Filter und Garten

Re: enkianthus perulatus (Prachtglocke)

Beitragvon Karashi » Fr 20. Okt 2017, 17:52

Wo das Problem ist?

Kann ich dir sagen, solch kleinen Pflanzen haben noch garnicht richtig gewurzelt und sind nicht kräftig genung.
Drei von zehn sind nach nichteinmal 4 Tagen kaputt gegangen.

Das andere ist das mein Garten so klein ist das ich für solche Pippipflänzchen keine ecke habe nur um die größer zu ziehen, das habe ich ja auch schon geschrieben.
Mein Garten bietet für sowas keine möglichkeit. Macht auch keinen sinn die irgenwo dazwischen zu pflanzen.
Vor allem überhaupt mal sichtbar zu ziehen. :lol:
Wie gesagt ich lege lieber 150€ drauf und habe eine 50 cm Kugel.
Möchte von den Pflanzen etwas haben bevor ich im Altersheim ende. Wer zu viel Langeweile und Platz hat kann sich gerne solche Pfänzchen (Stengel) Kaufen. für mich ein totaler Reinfall.

ach und Enkiathus Fan bin ich auch und das schon lange..aber sowas... ? Sorry ist ja auch nicht böse gemeint aber vielleicht sollte der Händler auch mal bilder zu der Pflanze einstellen, ich denke da würde so manch einem soetwas erspart bleiben.

aber gut, man lernt nie aus
grüße Chris クリスティアン Bild
Karashi
 
Beiträge: 121
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 09:18
Wohnort: Paderborn

Re: enkianthus perulatus (Prachtglocke)

Beitragvon Karashi » Fr 20. Okt 2017, 18:21

Bitte dich doch mal darum deine Zöglinge mal zu Posten damit ich eine vorstellung davon bekomme was auf mich zu kommt.

Wäre lieb von dir.
grüße Chris クリスティアン Bild
Karashi
 
Beiträge: 121
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 09:18
Wohnort: Paderborn

Re: enkianthus perulatus (Prachtglocke)

Beitragvon Bjoern » Mo 23. Okt 2017, 08:32

Moin Chris,

da bin ich voll bei Dir WD2
Um aus den HO Modelleisenbahnformaten eine Pflanze zu ziehen braucht es beim Enkianthus nahezu perfekte Bedingungen an Boden und Standort ansonsten wird daraus ganz schnell "Indian Summer" und mit Wachstum glänzen die auch nicht gerade :cry:

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: enkianthus perulatus (Prachtglocke)

Beitragvon San » Mo 23. Okt 2017, 13:49

Hallo Chris und Björn,

will Euch gar nicht widersprechen. Urwaldriesen sind das nicht. Ich habe den Platz und die Geduld und vielleicht auch das Glück das mein Boden den Anforderungen genügt. Gebe mir Mühe Bilder einzustellen. Nach gut zwei Jahren haben die Bällchen eine Höhe von ca. 25cm und eine Breite von ca. 20cm. Aber wie gesagt scheide ich sie regelmäßig. Jetzt im zweiten Jahr stellte sich auch bereits die rötliche Herbstfärbung ein.
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1514
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: Kürten bei Köln

Vorherige

Zurück zu Suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast