Gartenoptimierung

Tipps,Tricks und Anregungen zur Gartengestaltung

Gartenoptimierung

Beitragvon Teich4You » Mo 14. Aug 2017, 08:41

Moinsen.

der Teich läuft soweit und die erste Gartengestaltung ist auch abgeschlossen.
Der Rasen hat die Mondlandschaft zum GlĂĽck fast wieder beseitigt.
Was nun langsam auffällt, ist das die Auswahl der Pflanzen nochmal überdacht werden muss.
Ich habe ja keinen Japangarten, aber versuche immer einige Pflanzen dieser Gärten oder kleine Gimmicks diese Art der Gestaltung ein zu bauen, weil es mir so gut gefällt.

Hier mal Links zu einigen Bildern, damit man einen Eindruck bekommt:
https://www.flickr.com/photos/120465607 ... ed-public/
https://www.flickr.com/photos/120465607 ... 196922143/
https://www.flickr.com/photos/120465607 ... ed-public/

Mein Problem liegt momentan da drin, dass die große Azalee an der linken Teichecke und der Rhodo-Hybrid im Hintergrund im Sommer total öde aussehen.
Die Pflanzen haben eine tolle Blüte, aber sonst super kleine Blätter, die auch fast nur an den Astspitzen wachsen.
Also sieht es eher kahl und braun aus.
Ich mag es eher grĂĽn. Ich brauche also irgendwas, dass diese Langeweile kaschiert.
Habe bisher an Gräser oder sowas als Unterstützung gedacht.
Aber ich habe auch kein Problem, dass komplett anders zu gestalten und irgendwie die Beete zu ändern, zu entfernen oder sonstwas.
Momentan fehlen mir etwas die Ansätze.
Auf jeden fall hätte ich es gerne nicht mehr so kahl und mehr grün über das Ganze Jahr.
Vielleicht hat ja jemand Ideen.
Haut ruhig alles raus, auch wenn es mit Abriss zu tun hat :lol:
Ich bin fĂĽr jeden Ansatz dankbar.
Benutzeravatar
Teich4You
 
Beiträge: 171
Bilder: 36
Registriert: Di 15. Dez 2015, 07:52
Wohnort: bei Peine

Re: Gartenoptimierung

Beitragvon Bernd S. » Mo 14. Aug 2017, 21:22

Hallo Florian ,

versuche mal die Azalee am Teich zu schneiden / formen , halbrund z.B. dadurch sollte sie mit der Zeit dichter werden und wie ein Buchs aussehen.ich würde das Beet auch ein bisschen vergrößern und noch andere Pflanzen und eventuell auch einen schönen Stein mit rein setzen.
Ich experimentiere auch immer wieder mal und lass es dann auf mich wirken , wenn's mir gefällt lass ich es und wenn nicht ändere ich immer ein bisschen.
GruĂź Bernd
Bernd S.
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 18:18

Re: Gartenoptimierung

Beitragvon Teich4You » Di 15. Aug 2017, 08:21

Die Azalee schneiden traue ich mich gar nicht. :o

Momentan hat sie eher Plattformen.
Für den Schnitt ist es dieses jahr glaube ich auch zu spät.
Ich würde wohl die ganzen Blützentriebe fürs nächste Jahr zerstören.
Aber ich hätte grundsätzlich nichts dagegen, wenn sie eher rund wäre.
Ist aber auch die Frage, ob ich die Pflanze in dem Alter noch dahin geformt bekomme.
Benutzeravatar
Teich4You
 
Beiträge: 171
Bilder: 36
Registriert: Di 15. Dez 2015, 07:52
Wohnort: bei Peine

Re: Gartenoptimierung

Beitragvon Bjoern » Di 15. Aug 2017, 15:11

Moin Florian,

wie Bernd schon geschrieben hat kannst du ohne Bedenken die Azalee noch in Form bringen. Spätestens nach der nächsten Blüte würde ich hier die Schere ansetzen. Azaleen und die sog. Gartenazaleen treiben auch aus dem Altholz wieder aus.

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 1982
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Gartenoptimierung

Beitragvon San » Mi 16. Aug 2017, 06:02

Hallo Florian,

man sollte bei seinen Aussagen zwar auch ein wenig auf die jeweilige Sorte achten, aber drei/vier mal schneiden übers Jahr ist kein Problem. Meine Sorte dank es über die Jahre mit dichtem Wuchs. Ich schneide so, dass die Pflanzen am Ende des Jahres immer etwas an Höhe, im Vergleich zum Vorjahr, dazu gewonnen habe. Dauert lange, aber lohnt. Meine Sorte bekommt monatlich Blattdünger und zweimal pro Saison Azaleendünger. Also beim Form/Rückschnitt keine Angst. Wie Björn schrieb, treiben "Gartenazaleen" auch aus dem Altholz. Da der Zuwachs an Wuchshöhe ehe langsam von statten geht, habe ich damals den Rat von Gynny bekommen die Pflanzen gleich auf ein Hügelbeet zu pflanzen. Der Rat hat mir ein paar Jahre eingespart ;)
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1490
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: Kürten bei Köln

Re: Gartenoptimierung

Beitragvon Teich4You » Do 17. Aug 2017, 13:16

Drei vier mal schneiden?
Wann sind denn die Blüten für das nächste Jahr erst ausgebildet, bzw. ab wann sollte man nicht mehr schneiden?

Aber gut, dann werde ich mich nächstes Jahr mal ran machen.

Wie sieht das mit der restlichen EntrĂĽmpelung aus?
Benutzeravatar
Teich4You
 
Beiträge: 171
Bilder: 36
Registriert: Di 15. Dez 2015, 07:52
Wohnort: bei Peine

Re: Gartenoptimierung

Beitragvon San » Fr 18. Aug 2017, 06:02

Hallo Florian,

wĂĽrde Dir das hier sehr ans Herz legen, viewtopic.php?f=28&t=153
dazu alles weiter was Udo zu diesem Thema geschrieben hat. Dort auch Düngung etc.. Einfach mal "Suchen" betätigen

GruĂź, Franz
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1490
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: Kürten bei Köln


ZurĂĽck zu Gartengestaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast