Empfehlung f√ľr Gestaltung neben Ilex crenata-Formgeh√∂lz

Tipps,Tricks und Anregungen zur Gartengestaltung

Empfehlung f√ľr Gestaltung neben Ilex crenata-Formgeh√∂lz

Beitragvon jpx » So 20. M√§r 2016, 14:18

Hallo zusammen,

ich habe mich heute in diesem sehr interessanten Forum angemeldet und hoffe auf Inspiration und einige Empfehlungen zur Neugestaltung eines Teilbereichs meines Gartens, den ich vor knapp 10 Jahren grundlegend verändert habe, weg von hohen Tannen und HInwendung zu einer leichteren Gestaltung (mit Teich) und einigen Solitärpflanzen und japanischen Azaleen,Pieris, Bambus-Pflanzen und einer leicht trassenförmigen Gestaltung der Gartenanlage.

Ich habe vor etwa 8 Jahren eine Ilex crenata erworben, die sich durch meine (noch oberflächliche) Pflege gar nicht so schlecht entwickelt hat, wie die Fotos zeigen. Gekauft in der größten Baumschule Europas (Bad Zwischenahn), die dort aus Japan importiert war. Weiterentwickelt im "Vorgarten" neben dem Eingang; umgeben von einer Bepflanzung mit etlichen japanischen Azaleen und Pieris.

Die Ilex hat sich eigentlich ganz gut entwickelt (erheblicher Zuwachs im Stammumfang und den "Tellern"), jedoch habe ich erst jetzt - wo ich mich mit der Entwicklung eigener Formgeh√∂lze befassen will - erkannt, dass die Teller zu dicht geworden sind. Ich habe sie zwar zweimal j√§hrlich geschnitten, habe aber zu wenig darauf geachtet, dass die Zwischenr√§ume sowie die L√§nge der "Teller" zu gro√ü geworden ist. Das bedeutet, dass sich im inneren der Pflanze zum Stamm hin reichlich viele trockene √Ąstchen entwickeln haben, so dass die Pflanze zu wenig Licht im inneren Bereich bekommen hat.

Ich glaube, dass ich mit dem gestrigen Auslichten des trockenes Gehölzes erheblich Luft geschaffen habe, damit sich die Pflanze in Zukunft noch besser entwickeln kann, als das in den letzten 9 Jahren der Fall war.
Wenn man aber mal vergleicht, wie ich die Pflanze bekommen habe (mit einigen kleinen "Macken" und wie sie jetzt aussieht, d√ľrfte die Entwicklung ja nicht so ganz schlecht gewesen sein.

Diesbez√ľglich h√§tte ich gerne einen Rat von Euch, ob das so ok ist, oder ob ich noch auf entwas anderes achten muss!

Die zweite Frage ist die nach einer Empfehlung oder Vorschlag, was ich in dem darunter liegenden näheren "Umfeld" denn vielleicht anpflanzen sollte. Ich hatte seinerzeit eine größere Zahl von japanischen Azaleen sowie Pieris gepflanzt, die leider im Laufe der Jahre allesamt eingegangen sind (vertrocknet, obwohl ich immer gewässert habe?) Es handelt sich um die Nordseite des Hauses. Dieser Pflanzbereich, in dem auch die Ilex steht, bekommt allerdings vom Westen her nachmittags doch einige Stunden Sonne.

Was könnte ich mit den Azaleen, die ich in größeren Pflanzlöchern - auch bei der zweiten Neuplanzung - eigentlich gut "betreut" habe, falsch gemacht haben? Es handelt sich eigentlich um Lehmboden, den ich aber durch gute Pflanzerde in den Pflanzlöchern ausgetauscht habe.

Eine weitere Frage zu der eigenen Entwicklung von weiteren Pflanzen zu Formgehölzen werde ich in einem gesonderten Thread machen.

Ich w√ľrde mich freuen, wenn der eine oder andere Experte oder erfahrene Pflanzenliebhaber mir einige Tips geben k√∂nnte!

Viele Gr√ľ√üe
J√ľrgen
Dateianhänge
Ilex crenata im Jahre 2016 nach Freischnitt
Ilex crenata im Jahre 2008 (Lieferzustand)
zu dichte "Teller" mit viel Trockenzweigen im inneren Bereich
Gesamtansicht Pflanzbereich 2008
Benutzeravatar
jpx
 
Beiträge: 100
Bilder: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 10:48

Re: Empfehlung f√ľr Gestaltung neben Ilex crenata-Formgeh√∂lz

Beitragvon Sandro-82 » So 20. M√§r 2016, 16:40

Herzlich willkommen hier

ich w√ľrde erst mal die 2 reihen steine die als virtelkreis unter dem Ilex liegen weg nehmen und eine steinsetzung von ca. 3 steinen arangieren und etwas moos unter den baum und an die stein w√ľrde gut aussehen

Azaleen m√∂gen kein Stauwasser ich habe auch lehmboden an den meisten stellen ich habe 40 cm tief ausgegraben und mit erde aufgef√ľllt es kann sein das wenn man ein nasses jahr hat das sie dann sozusagen ersoffen sind k√∂nnte eine M√∂glichkeit sein

W√ľhlm√§use oder Engerlinge oder eine Krankheit der pflanzen gibt einige M√∂glichkeiten was es gewesen sein kann

ich bin mal auf weiter bilder gespannt

liebe gr√ľ√üe sandro
Hersteller von glasfaserverstärkten Kunststoffteilen.

http://special-gfk-construction.de
Sandro-82
 
Beiträge: 489
Bilder: 0
Registriert: Di 14. Jan 2014, 19:38
Wohnort: Oppach

Re: Empfehlung f√ľr Gestaltung neben Ilex crenata-Formgeh√∂lz

Beitragvon jpx » So 20. M√§r 2016, 17:20

Hallo Sandro,

danke f√ľr Deine Hinweise!
Mit der Staunässe könntest Du wahrscheinlich recht haben, der Lehmboden lässt da nicht genug Wasser durch.
Aber ich m√∂chte dort in Zukunft eine pflegeleichte L√∂sung haben, da man nach mehrst√ľndiger Sommersonne nachmittags die Azaleen nahezu t√§glich w√§ssern muss.Der Aufwand ist mir dauerhaft einfach zu hoch!

Ich bin gespannt, ob noch Vorschläge zur Bepflanzung dieses Teilbereichs kommen. Mich wundert etwas, dass bislang nur 7 user diesen Beitrag aufgerufen haben.

Beste Gr√ľ√üe
J√ľrgen
Benutzeravatar
jpx
 
Beiträge: 100
Bilder: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 10:48

Re: Empfehlung f√ľr Gestaltung neben Ilex crenata-Formgeh√∂lz

Beitragvon jpx » So 20. M√§r 2016, 18:16

Sandro-82 hat geschrieben:Herzlich willkommen hier

ich w√ľrde erst mal die 2 reihen steine die als virtelkreis unter dem Ilex liegen weg nehmen und eine steinsetzung von ca. 3 steinen arangieren und etwas moos unter den baum und an die stein w√ľrde gut aussehen


ich bin mal auf weiter bilder gespannt

liebe gr√ľ√üe sandro


Hallo Sandro,

erg√§nzend zu meiner Antwort wollte ich noch sagen, dass die zweireihigen Steine nur jetzt ins Auge fallen, weil der Pflanzbereich im Moment noch leer ist, d.h., wenn dort wieder Pflanzen eingebracht sind, wird man diese kleine Begrenzung f√ľr die etwas h√∂here Fl√§che nicht sehen.
Dort im oberen Bereich habe ich gerade in dieser Woche etwa 60 Pachysandra gepflanzt, um einen sch√∂nen hellgr√ľnen Unterbewuchs (im Schattenbereich) f√ľr die Ilex zu haben.

Im √ľbrigen sind dort schon 3 Reihen Steine (siehe neues Foto).

Weitere Fotos siehst Du in einem neuen Thread, den ich gleich einstelle, wo es um die Frage geht, was ich mit einem japanischen Ahorn mache, der durch die Schneelast (ausgerechnet in einer einzigen Nacht vor einigen Wochen) halb zerstört wurde!

Gruß
J√ľrgen
Dateianhänge
Benutzeravatar
jpx
 
Beiträge: 100
Bilder: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 10:48

Re: Empfehlung f√ľr Gestaltung neben Ilex crenata-Formgeh√∂lz

Beitragvon Sandro-82 » So 20. M√§r 2016, 18:29

hallo ich bleibe dabei egals ob nun 3 oder 2 reihen steine ich w√ľrde die weg nehmen und eine 3 er Kombi seitlich unterhalb des baumes plazieren gegebenenfalls noch etwas erde anf√ľllen

einen azaleenstrauch könntest du auch auf die fläche setzen
Hersteller von glasfaserverstärkten Kunststoffteilen.

http://special-gfk-construction.de
Sandro-82
 
Beiträge: 489
Bilder: 0
Registriert: Di 14. Jan 2014, 19:38
Wohnort: Oppach

Re: Empfehlung f√ľr Gestaltung neben Ilex crenata-Formgeh√∂lz

Beitragvon Bjoern » Mo 21. M√§r 2016, 08:20

Moin J√ľrgen,

ein herzliches Willkommen hier. Vom Gef√ľhl her hast du bei deiner Ilex alles richtig gemacht. WD2

Zu den Azaleen kann ich dir aufgrund der eigenen Probleme nur folgendes empfehlen. Mach ausreichend große Pflanzlöcher und verwende nur Rhodoerde !!!
Torf und Pflanzerde funktioniert nicht bei jedem Boden da diese Erden entschwinden. Nach kurzer Zeit hast du nur noch einen lehmigen Wurzelballen und die Azalee ers√§uft. Auch ein schneller N√§hrstoffmangel soll bei den verwendeten Erden durch Auswaschung stattfinden. St√§ndige Zugabe von frischem Torf ect. hat bei den anderen Azaleen nur dazu gef√ľhrt dass die Pflanzen oberhalb, im Bereich der Zugabe (siehe Bild), neue Wurzeln gebildet haben. Entsprechend sind einige schon verk√ľmmert und oder abgestorben.

Anders bei Rhodoerde .... die entschwindet nicht. Hab nach zwei Jahren einen Rhodo wieder ausgegraben um mich selbst davon zu √ľberzeugen. Die Erde um den Rhodo ist fluffig wie vor zwei Jahren und keine Vermischung mit Lehm festzustellen. Einige Azaleen, mit Rhodoerde gepflanzt, erfreuen sich bester Gesundheit ohne √ľberm√§√üigem Wasserbedarf oder D√ľngerzugabe.
Wie im folgendem Bild sollte es nicht aussehen !!!

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 1977
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Empfehlung f√ľr Gestaltung neben Ilex crenata-Formgeh√∂lz

Beitragvon jpx » Mo 21. M√§r 2016, 10:54

Moin Björn,

vielen Dank f√ľr Deinen wertvollen Tip!
Ich habe mir schon fast gedacht,,dass es mit dem Boden zu tun haben m√ľsste, weil vielleicht der Aushub f√ľr die Pflanzen nicht tief genug war. Azaleen und Pieris passen einfach gut in dieses Umfeld, so dass ich es noch mal versuchen werde und mir gerne die Arbeit mache, um den Boden noch besser vorzubereiten. Dann nehme ich die Rhodoerde und bin sehr gespannt, wie sich die Pflanzen entwickeln.

Wichtig wäre mir nur, dass ich nicht jeden Tag wässern muss! Das werde ich noch mal nachlesen.

Nochmals besten Dank!

Ein Anliegen habe ich noch an alle Mitstreiter in diesem sehr sch√∂n aufbereitetem Forum! Ich bin etwas √ľberrascht, wie gering die Resonanz ist. Ich zwei f√ľhrenden Foren zum Thema Modelleisenbahn, mit dem ich mich die letzten Jahre sehr intensiv befasst habe, gibt es noch sehr viel mehr Aufrufe zu den Themen und auch viel mehr Beitr√§ge mit Empfehlungen.
Es w√§re w√ľnschenswert, wenn man dieses sch√∂ne Forum noch aktiver nutzen w√ľrde, so dass auch auf Beitr√§ge mit interessanten Bildern viel mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird und die Mitstreiter sich intensiver mit Antworten beteiligen, wobei man die ja nicht alle umsetzt, aber man kann sich ja Ideen holen.

Beste Gr√ľ√üe
J√ľrgen
Benutzeravatar
jpx
 
Beiträge: 100
Bilder: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 10:48

Re: Empfehlung f√ľr Gestaltung neben Ilex crenata-Formgeh√∂lz

Beitragvon jpx » Mo 21. M√§r 2016, 15:42

Hallo Björn,
hallo Fangemeinde!

Ich hatte mir schon vorgenommen, es mit den sch√∂nen Azaleen noch einmal zu versuchen und mich schon mal ein wenig im Netz orientiert, welche Sorte denn interessant w√§re f√ľr mich. Dabei bin ich auF folgende Seite gesto√üen, die mir die Augen ge√∂ffnet hat, wie schwierig das mit den Azaleen ist:

http://www.rhodoland.nl/Pflanzung.de.htm

Nachdem ich das gelesen habe, war mir sofort klar, dass die f√ľr mich nicht mehr infrage kommen, denn ob es zu trocken, zu feucht, zu windig oder was wei√ü ich noch ist, w√ľrde bedeuten, dass ich mich jeden Tag um meine Pflanzen k√ľmmern muss.
Ich werde meinen Weg fortf√ľhren, einige Solit√§rpflanzen pflegen und weitere Formgeh√∂lze entwickeln, um die ich mich k√ľmmern kann und die noch freien Fl√∂chen mit Unterpflanzungen versehen, die ein gepflegtes Gesamtbild liefern und die Arbeit erheblich erleichtern!

Somit werde ich mich f√ľr den genannten Bereich unterhalb meiner Ilex crenata auf die Suche machen nach sch√∂nen Gew√§chsen. In dem oberen Teil habe ich ja gerade 60 Pachysandra gepflanzt, die ganzj√§hrig ein gepflegtes Bild abgeben.

Wenn jemand einen Vorsxhlag hat, was interessant sein k√∂nnte, w√ľrde ich mich fr.euen.

Beste Gr√ľ√üe
J√ľrgen
Benutzeravatar
jpx
 
Beiträge: 100
Bilder: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 10:48

Re: Empfehlung f√ľr Gestaltung neben Ilex crenata-Formgeh√∂lz

Beitragvon jpx » Mo 21. M√§r 2016, 17:35

jpx hat geschrieben:Hallo Björn,
hallo Fangemeinde!

Ich hatte mir schon vorgenommen, es mit den sch√∂nen Azaleen noch einmal zu versuchen und mich schon mal ein wenig im Netz orientiert, welche Sorte denn interessant w√§re f√ľr mich. Dabei bin ich auF folgende Seite gesto√üen, die mir die Augen ge√∂ffnet hat, wie schwierig das mit den Azaleen ist:

http://www.rhodoland.nl/Pflanzung.de.htm

Nachdem ich das gelesen habe, war mir sofort klar, dass die f√ľr mich nicht mehr infrage kommen, denn ob es zu trocken, zu feucht, zu windig oder was wei√ü ich noch ist, w√ľrde bedeuten, dass ich mich jeden Tag um meine Pflanzen k√ľmmern muss.
Ich werde meinen Weg fortf√ľhren, einige Solit√§rpflanzen pflegen und weitere Formgeh√∂lze entwickeln, um die ich mich k√ľmmern kann und die noch freien Fl√§chen mit Unterpflanzungen versehen, die ein gepflegtes Gesamtbild liefern und die Arbeit erheblich erleichtern!

Somit werde ich mich f√ľr den genannten Bereich unterhalb meiner Ilex crenata auf die Suche machen nach sch√∂nen Gew√§chsen. In dem oberen Teil habe ich ja gerade 60 Pachysandra gepflanzt, die ganzj√§hrig ein gepflegtes Bild abgeben.

Wenn jemand einen Vorschlag hat, was interessant sein k√∂nnte, w√ľrde ich mich freuen.

Beste Gr√ľ√üe
J√ľrgen
Benutzeravatar
jpx
 
Beiträge: 100
Bilder: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 10:48

Re: Empfehlung f√ľr Gestaltung neben Ilex crenata-Formgeh√∂lz

Beitragvon jpx » Mo 21. M√§r 2016, 17:48

Moin zusammen,

ich habe gerade beim St√∂bern im Netz durch Zufall noch etwas entdeckt, was mir gut gefallen w√ľrde als fl√§chendeckende Bepflanzung (zusammen mit 2-3 kleineren Solit√§rpflanzen).
Ich f√ľge mal einen Teilbereich des Fotos bei in der Hoffnung, dass mir jemand sagen kann, worum es sich bei dieser kleinen Pflanzenart handelt!

Viele Gr√ľ√üe
J√ľrgen
Dateianhänge
Benutzeravatar
jpx
 
Beiträge: 100
Bilder: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 10:48

Nächste

Zur√ľck zu Gartengestaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast