Nobedan anlegen oder doch nur ein Verbindungsweg?

Alles rund um die japanische Gartengestaltung

Nobedan anlegen oder doch nur ein Verbindungsweg?

Beitragvon Sischuwa » Fr 5. Apr 2013, 12:30

GrĂĽĂź euch...
Habe vor ein paar Wochen angefangen, einen Verbindungsweg zu planen.
Ich stellte sehr schnell fest, dass ich die unterschiedlichsten Steine und Platten angesammelt habe, da könnte ich doch einen Mischbelagsweg anlegen!
Gesagt getan, das wollte ich sowiso schon immer mal....Resteverwertung der anderen Art! :D
NatĂĽrlich lies ich mich von Japangarten BĂĽchern inspirieren,klaro!
Dann konnte ich es kaum noch erwarten...los ging es mit dem Probelegen....hin und her probieren und gestalten...Klasse!
Dann das ausheben des Weges...dann plattdrĂĽken der Erde...Flies einlegen Schotter drauf und den Belag wieder rein....zum SchluĂź noch eine Splitt Sand Mischung in die Fugen reinkehren und das drumherum anlegen, fertig!

In den BĂĽchern und auch auf div Jap. Garten Seiten ist fĂĽr diese Art von Weg " Nobedan" angegeben...ist das richtig?
Dateianhänge
...es grĂĽĂźt das THILO lein...
Benutzeravatar
Sischuwa
 
Beiträge: 446
Bilder: 153
Registriert: Mo 15. Okt 2012, 20:57
Wohnort: Affalterbach

Re: Nobedan anlegen oder doch nur ein Verbindungsweg?

Beitragvon Sischuwa » Fr 5. Apr 2013, 12:35

...hier der fertige Weg...
Dateianhänge
...es grĂĽĂźt das THILO lein...
Benutzeravatar
Sischuwa
 
Beiträge: 446
Bilder: 153
Registriert: Mo 15. Okt 2012, 20:57
Wohnort: Affalterbach

Re: Nobedan anlegen oder doch nur ein Verbindungsweg?

Beitragvon San » Fr 5. Apr 2013, 12:54

Hallo Thilo,
erst mal planung und gestaltung gefällt mir. Aber, sehe ich auf Bild 1 des fertigen Weges richtig? Sind das Quadratische Terrassenplatten und rechteckige Waschbetonplatten? Wenn ich richtig liege (?) ist sowas stilfest oder gar authentisch? Vor allem bin ich mir nicht sicher, dass ich schon mal exakte quadratische oder rechteckige Platten in Wegen verbaut gesehen hätte?!? Wenn dann immer Steine oder Platten mit gebrochenen oder rundlichen Kanten?!?
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1515
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: Kürten bei Köln

Re: Nobedan anlegen oder doch nur ein Verbindungsweg?

Beitragvon San » Fr 5. Apr 2013, 13:04

Sorry,
habe mir gerade einmal "nobedan" gestaltete Wege angesehen. Hast recht!! Ist vielleicht nur das Material was mich stitzig gemacht hat. ;)
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1515
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: Kürten bei Köln

Re: Nobedan anlegen oder doch nur ein Verbindungsweg?

Beitragvon Gynny » Fr 5. Apr 2013, 13:15

Hallo Thilo ,
sehr schön gemacht, super, sieht wirklich richtig japanisch aus. :o
Lieben GruĂź Gynny ;)
Weniger ist mehr, aber noch weniger ist Garnichts mehr.
Benutzeravatar
Gynny
 
Beiträge: 486
Bilder: 9
Registriert: So 20. Mai 2012, 07:35
Wohnort: Grefrath

Re: Nobedan anlegen oder doch nur ein Verbindungsweg?

Beitragvon Kitara » Fr 5. Apr 2013, 13:18

Egal wie man das Kind nennt, ist suuuper geworden :) Gefällt mir sehr sehr gut!!! Hatte sowas auch schon im Kopf, nur fehlt bisher das Material.
Kitara
 
Beiträge: 98
Registriert: Do 21. Feb 2013, 10:08

Re: Nobedan anlegen oder doch nur ein Verbindungsweg?

Beitragvon Marco B. » Fr 5. Apr 2013, 15:02

Hallo Thilo,
man merkt das Wetter wird besser !
Endlich können wir unsere Kreativität wieder freien Lauf lassen.
Du hast es getan und das ErgebniĂź kann sich wirklich sehen lassen .
Klasse WD2
Sayonara, Marco B.Bild
Benutzeravatar
Marco B.
 
Beiträge: 1202
Bilder: 16
Registriert: So 20. Mai 2012, 07:51
Wohnort: MĂĽlheim a.d.Ruhr

Re: Nobedan anlegen oder doch nur ein Verbindungsweg?

Beitragvon Bjoern » Fr 5. Apr 2013, 17:10

Hallo Thilo,

kann mich meinen Vorrednern nur anschlieĂźen.... sehr ansprechend WD2

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2003
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Nobedan anlegen oder doch nur ein Verbindungsweg?

Beitragvon Sischuwa » Fr 5. Apr 2013, 17:13

ha, das freut mich, wenns euch gefällt!
Ja...es ist eine Mischung von allem was es da so gab, im Gärtle....Sandsteinplatten, Waschbetonplatten , Granitstelen, Granitpflastersteine, Bruchsteine, Feldsteine...und nicht zu vergessen:Kieselsteine die sehr flach waren...
Die Waschbetonplatten habe ich rumgedreht, heisst: Rückseite ist jetzt oben, die frühere, hässlichere Seite ist unten!
...es grĂĽĂźt das THILO lein...
Benutzeravatar
Sischuwa
 
Beiträge: 446
Bilder: 153
Registriert: Mo 15. Okt 2012, 20:57
Wohnort: Affalterbach

Re: Nobedan anlegen oder doch nur ein Verbindungsweg?

Beitragvon Bonsaikingkoi » Fr 5. Apr 2013, 17:22

Hallo Thilo,
auch von mir ein groĂźes Kompliment, das ist dir sehr gut gelungen,
genau mein Geschmack. Wie du es schon erwähnt hast, nennt man
diese Art Wege anzulegen in Japan Nobedan.
Habe dir noch einen Link rausgesucht die eine gute Bauanleitung
beinhaltet, damit man ( Mann ) nicht so viele Fehler macht. ;)

http://www.roji.de/japanischer_garten.html

Du muĂźt dann auf Info, Bauanleitung, Nobedan
Weniger ist mehr.

Viele GrĂĽĂźe Udo
Benutzeravatar
Bonsaikingkoi
 
Beiträge: 657
Bilder: 9
Registriert: So 13. Mai 2012, 15:32

Nächste

ZurĂĽck zu Japanische Gartengestaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast