Neugestaltung Vorgartenbeete

Alles rund um die japanische Gartengestaltung

Neugestaltung Vorgartenbeete

Beitragvon Thordi68 » Do 17. Aug 2017, 11:05

Hallo zusammen,
ich möchte unser japanisches Gestalungsprojekt gerne mit den beiden Vorgartenbeeten starten. Prima wäre die Hilfestellung von Euch erfahrenen "Japanern".
Ich habe also vor dem Haus 2 2,5x2 m Vorgartenbeete, welche nun 12 Jahre vor sich hinbl√ľhten. Da 1. Beet habe ich bis auf den 12-j√§hrigen Ahorn entr√ľmpelt und mit Granitsplit gef√ľllt. Sieht aber irgendwie trostlos aus , oder ?

Vielen Dnak im Voraus f√ľr viele tolle Ideen und Vorschl√§ge.
Thordi68
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 17. Aug 2017, 10:51

Re: Neugestaltung Vorgartenbeete

Beitragvon Tancho » Do 17. Aug 2017, 16:13

Hier mal ein Vorschlag von mir..... :idea:
Dateianhänge
..............Nur wer nichts macht, kann nichts falsch machen...

.......F√ľr die einen bunte Fische, f√ľr Kenner echte Juwelen........

http://www.mp-aqua.de
Benutzeravatar
Tancho
 
Beiträge: 65
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:04

Re: Neugestaltung Vorgartenbeete

Beitragvon jpx » Do 17. Aug 2017, 19:33

Hallo,

ich bin zwar nicht der angefragte alte Hase im Bereich Japangärten, habe aber schon viele Gestaltungen in meinem Garten vorgenommen - und auch einige gute Tips hier bekommen.
Diesbez√ľglich solltest Du Dir mal die Seiten von Udo ansehen, da ist ein Japangarten vorbildlich gestaltet.

Den Dir hier gemachten Vorschlag finde ich schon recht gut, wenn ich mir das Urteil erlauben darf, allerdings w√ľrde ich den Vorschlag etwas anpassen: statt der 2 Steine w√ľrde ich eine Dreiergruppe ausw√§hlen (ungerade Gestaltungszahlen sind meines Wissens immer zu bevorzugen (also 3 oder 5 und nicht 2!) und ich w√ľrde in dem kleinen Beet vor dem Haus das Wasserbecken so √ľberhaupt nicht machen und auch den Wasserlauf nicht (wirkt m.E. auf der kleinen "isolierten" Fl√§che √ľbertrieben. Daf√ľr lieber einen 3. Stein in einem gewissen Abstand von den anderen beiden Steinen (so als ungleichschenkliges Dreieck). Nach dem Motto "weniger ist mehr"!

Ich w√ľrde mir auch keinen einzigen Buxus mehr einpflanzen, denn die Gefahr des Befalls mit dem Buxus Z√ľnsler wird immer gr√∂√üer, d.h. es werden immer mehr Buxus-Planzen davon befallen, die dann meistens ganz absterben. Stattdessen w√ľrde ich 3 Kugel-Taxus ausw√§hlen, die schnittvertr√§glich sind und sehr robust (auch was Trockenheit betrifft).

Ich möchte Dir aber gerne noch einen kleinen Tip geben: Ich habe auch 2 große und ältere jap. Ahorne in meinem Garten (neben anderen flachen jap. Ahornen). Daher habe ich mich seit geraumer Zeit damit befasst, wie man diese Pflanze am besten gestalten kann und bin auf eine äußerst gute Seite gestoßen, die Dir aufzeigt, wie Du einen solchen Baum schneiden solltest.

Du hast ja einen sehr alten und sehr schönen jap. Ahorn im Vorgarten. Der ist auch eigentlich sehr gut (d.h. offen) gewachsen. Jap. Ahorne schneidet man nicht einfach so zurecht, gleichwohl gibt es wohl die Möglichkeit, jetzt im Spätsommer den Baum etwas zu gestalten. Das bedeutet, der Baum sollte einen lockeren Aufbau haben und nicht Teilbereiche aufweisen, die einfach eine klumpige Blattmasse haben (ohne Struktur). Dann wirkt sie viel leichter und luftiger.

Ich habe als Beispiel mal 2 Bereiche gekennzeichnet, die viel schlechter sind als die √ľberigen Bereiche Deines Ahorns. Die kannst Du etwas auslichten, so wie in dem Beitrag des beigef√ľgten Links aufgezeigt.

Viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg bei der Gestaltung!
Bin gespannt, wie es werden wird!

Viele Gr√ľ√üe

J√ľrgen

http://de.wikihow.com/Einen-japanischen ... eschneiden
Dateianhänge
Benutzeravatar
jpx
 
Beiträge: 103
Bilder: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 10:48

Re: Neugestaltung Vorgartenbeete

Beitragvon San » Fr 18. Aug 2017, 05:54

"Ich w√ľrde mir auch keinen einzigen Buxus mehr einpflanzen, denn die Gefahr des Befalls mit dem Buxus Z√ľnsler wird immer gr√∂√üer, d.h. es werden immer mehr Buxus-Planzen davon befallen, die dann meistens ganz absterben. Stattdessen w√ľrde ich 3 Kugel-Taxus ausw√§hlen, die schnittvertr√§glich sind und sehr robust (auch was Trockenheit betrifft)."

Kurze Anmerkung zu J√ľrgens Hinweis.
Kann die Aussage nur umf√§nglich best√§tigen. Der Z√ľnsler hat nun umf√§nglich auch den Westen der Republik (hier das Bergische Land) voll erreicht. In unserem Garten sind seit Anfang des Sommers (Mai), ich w√ľrde sagen quasi auf einen Schlag, fast alle Buchse befallen. Quer durch alle Sorten. Im Vorgarten, im Hauptgarten und im Bauerngarten meiner Frau sind Pflanzen betroffen die knapp 30 Jahre alt sind. Anf√§nglich habe ich versucht die "Tierchen" abzusammeln. Mittlerweile wird einmal im Monat das volle Programm durchgezogen und gespritzt. Da auch ganze Hecken betroffen sind w√ľrde ich mal meinen, dass der Schaden, sollte ich keine Pflanze retten k√∂nnen, vierstellig ist. Mal abgesehen davon, dass die Pflanzen einen R√ľckschnitt ben√∂tigen der die Gestaltung um Jahre zur√ľck wirft. Die Alternative wird wohl nach und nach die Eibe sein. An besonderen Stellen z.B. Taxus cuspidata, die japanische Art der Eibe.

Gruß, Franz
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1490
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Re: Neugestaltung Vorgartenbeete

Beitragvon Tancho » Fr 18. Aug 2017, 06:58

Leute immer langsam..... :)
Es war niemals die Rede von Buchs zu pflanzen. Wir stehen hier erst am Anfang, das Layout. Pflanzplan folgt später :D

Ich verwende nur noch Ilex Crenata(convexa) oder Heckenmyrte Lonicera Maigr√ľn oder Liguster.
Die letzten zwei sind unter Umständen mehrmals im Jahr zu schneiden, bei mir sogar unter dem Einsatz von Micro-B-Nature, wöchentlich :shock: Effektive Mikroorganismen machen es möglich.
Es wirkt bei Fischen und Pflanzen, weil diese sich bei Fischen im Darm absetzen und f√ľr eine bessere Verwertung des Futters sorgen, bei Pflanzen an den Wurzeln im Boden.
Dateianhänge
..............Nur wer nichts macht, kann nichts falsch machen...

.......F√ľr die einen bunte Fische, f√ľr Kenner echte Juwelen........

http://www.mp-aqua.de
Benutzeravatar
Tancho
 
Beiträge: 65
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:04

Re: Neugestaltung Vorgartenbeete

Beitragvon Tancho » Fr 18. Aug 2017, 07:39

Zum Wasserbecken - Die Menschen die es nicht verstehen, f√ľr die wirkt es √ľbertrieben. Das niedrige Wasserbecken am Eingang ist ein ganz typisches Element der Philosophie des japanischen Gartens.
Es kommt auf die Harmonie des Gesamtbildes an. Dann gilt....Steine setzen aus verschiedenen Positionen betrachten. Das gleiche mit den Pflanzen. Bis es ein Gesamtbild gibt.
..............Nur wer nichts macht, kann nichts falsch machen...

.......F√ľr die einen bunte Fische, f√ľr Kenner echte Juwelen........

http://www.mp-aqua.de
Benutzeravatar
Tancho
 
Beiträge: 65
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:04

Re: Neugestaltung Vorgartenbeete

Beitragvon Bjoern » Fr 18. Aug 2017, 15:41

Moin,

sorry aber ein Wasserbecken finde ich hier total fehl am Platz. Soll es doch dazu dienen sich rituell vor der Teezeremonie Mund und Hände zu reinigen. Ein Bestandteil des Teegartens sein und sich auf dem Weg zum Teehaus befinden. Man knallt ein Wasserbecken nicht einfach mal so hin. Beisteine, Antrittstein, Einfassung aus kleineren Steinen/Kiesel, Wasserzulauf aus Bambus mit entsprechender Bepflanzung bilden dann ein Arrangement und schaffen ein Gesamtbild.

Eine Steinsetzung w√ľrde ich auf flach liegende Steine begrenzen. Eine Insel oder ein Gebirgszug mit z.B. Sagina begr√ľnt und vereinzelt Farn um den Ahorn herum w√ľrden f√ľr mich harmonischer wirken.

Die Kiesfläche zum Abschluss noch harken um einen sanften Wellengang darzustellen und fertig.

Letztendlich aber reine Geschmachsache ;)

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 1982
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Neugestaltung Vorgartenbeete

Beitragvon jpx » Fr 18. Aug 2017, 17:51

Hallo zusammen.

Ich habe bez√ľglich des Buchsbaumz√ľnslers etwas recherchiert und ein sehr gutes Video auf youtube gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=YXphmV30PtY

Das hier empfohlene Mittel heißt "Calypso", wenn ich es richtig geschrieben habe.

Beste Gr√ľ√üe
J√ľrgen
Benutzeravatar
jpx
 
Beiträge: 103
Bilder: 0
Registriert: So 20. Mär 2016, 10:48

Re: Neugestaltung Vorgartenbeete

Beitragvon Tancho » Mi 23. Aug 2017, 20:24

Hallo Thordi,
bin gespannt wie es wird! Halt uns auf dem laufenden.
Pictures are always welcome 5bou
..............Nur wer nichts macht, kann nichts falsch machen...

.......F√ľr die einen bunte Fische, f√ľr Kenner echte Juwelen........

http://www.mp-aqua.de
Benutzeravatar
Tancho
 
Beiträge: 65
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:04

Re: Neugestaltung Vorgartenbeete

Beitragvon Tancho » Sa 21. Okt 2017, 16:10

Wie ist die Gestaltung voran gegangen ? Gibt es hier ein Update ?
Bin gespannt 5bou
..............Nur wer nichts macht, kann nichts falsch machen...

.......F√ľr die einen bunte Fische, f√ľr Kenner echte Juwelen........

http://www.mp-aqua.de
Benutzeravatar
Tancho
 
Beiträge: 65
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:04

Nächste

Zur√ľck zu Japanische Gartengestaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast