Kiemenbluten

Alles rund um Krankheiten

Kiemenbluten

Beitragvon Willi » Di 31. Dez 2013, 21:15

Hallo zusammen,
Habe heute einige Koi vermessen und fotografiert.
Dieses wurde schonend von mir gemacht, vorsichtig ohne Hektik die Koi mit dem Kescher in eine 90cm Wanne gefĂĽhrt, von der Wanne in einen Transportbeutel mit Wasser getan und anschliesend in ein 120cm Becken verbracht.
Ging bei allen gut, nur mein Yamabuki bekam im 120cm Becken plötzlich Kiemenbluten.
Das sieht immer schlimmer aus als es in Wirklichkeit ist, jedoch braucht man in diesem Wasser dann keine anderen Koi mehr ablichten.
Der Fisch hatte keinen Stress, wurde mit Wasser umgesetzt, schwamm schon ca. 10sek. im Becken und dann kam das Blut.
Ich hatte keine Erklärung dafür, habe aber dann mal die Temperatur im Becken gemessen und siehe da, das Wasser ist durch die Fußbodenheizung um 1,5° höher gewesen als das Wasser in der IH.
Hätte ich aber auch gleich daran denken können, was denkt ihr, kann es dadurch zum Kiemenbluten gekommen sein?
Habe auch die Blutung gefilmt, gewachsen ist der Mann auch wieder, vom 6. auf das 7. Jahr um 4cm auf nun 75cm.
Dateianhänge

[ Gebe QuickTime-Datei wieder ] Yamabuki 31.12 (1)_x264.mp4 [ 1.94 MiB | 2601-mal betrachtet ]

Benutzeravatar
Willi
 
Beiträge: 312
Bilder: 2
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 22:22

Re: Kiemenbluten

Beitragvon Moi » Mi 1. Jan 2014, 11:10

Ich glaub eher nicht das die Temp. Schuld ist es gibt einfach Koi die so drauf sind und schon bei der kleinsten Aufregung bluten bekommen
Der Mensch hat seinen Kopf um zu denken,
und nicht damit es nicht in den Hals regnet.
MFG Marc
Benutzeravatar
Moi
 
Beiträge: 391
Bilder: 1
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 08:08

Re: Kiemenbluten

Beitragvon Willi » Mi 1. Jan 2014, 11:38

Das hatte aber dieser Koi, welchen ich doch schon einige Jahre habe noch nie.
Es ist ein entspannter, ruhiger Koi, er machte beim Umsetzen keine anstalten aufgeregt zu sein, war ganz ruhig in der TĂĽte, schwamm eine Runde und dann kam das Blut.
Wassertemperatur in der IH war 16°, gefüttert wurde am Nachmittag des Vortages das letzte Mal vor dem rausfangen, also 24 Std. davor.
Benutzeravatar
Willi
 
Beiträge: 312
Bilder: 2
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 22:22

Re: Kiemenbluten

Beitragvon Moi » Mi 1. Jan 2014, 12:18

Na Dan die. 2 Theorie scheidet auch aus den Koi die sehr schnell wachsen neigen zum bluten ist ja aber auch nicht der Fall
Der Mensch hat seinen Kopf um zu denken,
und nicht damit es nicht in den Hals regnet.
MFG Marc
Benutzeravatar
Moi
 
Beiträge: 391
Bilder: 1
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 08:08

Re: Kiemenbluten

Beitragvon Bjoern » Mi 1. Jan 2014, 14:00

Moin Willi,

dann sag ich einfach mal ... falsches Handling..... und weg RA1

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Kiemenbluten

Beitragvon Sandy » Do 2. Jan 2014, 11:17

Das sieht ja Krass aus. :o
Hab sowas noch Nie gesehen. :shock:
Sieht ja nach Aderlass aus.
Steckt den der Fisch das einfach so weg :?:
GruĂź Pit 5bou
Benutzeravatar
Sandy
 
Beiträge: 129
Bilder: 9
Registriert: Di 16. Okt 2012, 09:37

Re: Kiemenbluten

Beitragvon Moi » Do 2. Jan 2014, 14:04

Ja eigentlich schon
Der Mensch hat seinen Kopf um zu denken,
und nicht damit es nicht in den Hals regnet.
MFG Marc
Benutzeravatar
Moi
 
Beiträge: 391
Bilder: 1
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 08:08

Re: Kiemenbluten

Beitragvon Willi » Do 2. Jan 2014, 16:15

Das geht so schnell weg wie es kommt.
Der Fisch schwimmt munter im Becken, beim zurĂĽcksetzen gab es keine Blutung.
Viel Blut ist das nicht was da raus kommt, sieht nur nach viel aus.
Nimm mal einen Tropfen rote Farbe und tropfe den in einen Eimer Wasser.
Ich habe auch Frau Dr. Lechleiter mal angeschrieben, die meinte auch das es nicht durch die Temp. - erhöhung kommt.
Der eine baut Sress auf, der andere nicht, proteinreiches Futter kann auch die Ursache sein, es gibt viele Möglichkeiten.
Benutzeravatar
Willi
 
Beiträge: 312
Bilder: 2
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 22:22

Re: Kiemenbluten

Beitragvon Ulli » Mi 8. Jan 2014, 21:38

Hallo zusammen,

das gleiche wie Willi kann ich auch berichten, hatte im Sommer 7 Fische gekäschert und in der Wanne und nur einer hatte Kiemenbluten. Nicht so stark wie bei Willi aber man sieht es leicht auf dem Bild.
Der Fisch ist ein ganz wilder Nisai und läßt sich eher nicht gut fangen. Aber ich hattee ihn bestimmt schon 5 mal in der Wanne und danach auch noch 2 mal, er hatte nur das eine mal Kiemenbluten und das war dann auch unproblematisch und gleich wieder vorbei. Ich denke mal, das kommt vom Streß beim Fangen...

GrĂĽĂźe
Ulli
Dateianhänge
Neben der edlen Kunst, Dinge zu verrichten, gibt es die edle Kunst, Dinge unverrichtet zu lassen.
(Lin Yu-Tang)
Benutzeravatar
Ulli
 
Beiträge: 41
Bilder: 0
Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:49
Wohnort: Waiblingen

Re: Kiemenbluten

Beitragvon baeckerei » Do 9. Jan 2014, 18:44

Ich setzte auch jedes Jahr meine Koi vom AuĂźenteich in die IH und im FrĂĽhjahr wieder zurĂĽck, aber ich hatte bisher noch nie Kiemenbluten.
Keine Ahnung woher das kommt.
GruĂź

Sascha
Benutzeravatar
baeckerei
 
Beiträge: 63
Registriert: Di 29. Jan 2013, 11:35
Wohnort: NĂĽrnberg

Nächste

ZurĂĽck zu Fischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast