Plötzliches (Massen)Koi sterben

Alles rund um Krankheiten

Re: Plötzliches (Massen)Koi sterben

Beitragvon San » Mi 22. Okt 2014, 10:56

Hallo Ralf,

vor dem Wasserwechsel solltest Du dem Rat von Björn folgen und das Wasser in einem Labor testen lassen. Nur so kannst Du Einwirkungen von aussen (was und wie auch immer) ermitteln.
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1514
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Re: Plötzliches (Massen)Koi sterben

Beitragvon Holzi » Mi 22. Okt 2014, 13:55

San hat geschrieben:Hallo Ralf,

vor dem Wasserwechsel solltest Du dem Rat von Björn folgen und das Wasser in einem Labor testen lassen. Nur so kannst Du Einwirkungen von aussen (was und wie auch immer) ermitteln.



guter rat wird hier wohl sehr teuer werden, wenn man noch keine ahnung hat in welche richtung man sucht.

einfach so untersuchen wird nicht gehen, da es ja zig untersuchungsmethoden gibt und jede was kostet.

leider geht es nicht wie bei csi miami und co, oben reinsch√ľtten und unten kommt das ergebnis.

aber ich kann mich ja auch irren, da ich hier nicht vom fach bin.


ich hoffe das es den restlichen fischen bald besser geht, und ich dr√ľcke die daumen das alles wieder wird.
Gruß Stefan

Carpe Diem
Benutzeravatar
Holzi
 
Beiträge: 324
Registriert: Do 9. Aug 2012, 19:56

Re: Plötzliches (Massen)Koi sterben

Beitragvon Bjoern » Mi 22. Okt 2014, 19:16

... es geht doch nicht darum 4-wertiges Uran nachzuweisen, sondern vielmehr das Teichwasser einer mikrobiologischen/physikalischen und chemischen Wasseranalyse zu unterziehen. Wie oft liegt die L√∂sung n√§her als man denkt. Alternativ kann man nat√ľrlich auch nichts tun und zusehen wie die Viecher verrecken.

Gruß Björn
Dateianhänge
Preisliste-Wasser-2013.pdf
(79 KiB) 258-mal heruntergeladen
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Plötzliches (Massen)Koi sterben

Beitragvon Koido » Mi 22. Okt 2014, 19:23

Moin

Ich sehe das genau wie Bj√∂rn, wenn mir schon so viele Koi gestorben sind w√§ren mir die paar Euros f√ľr ne vern√ľnftige Wasseranalyse egal!
Wie oft h√∂rt man von Teichen wo Tage oder Wochen lang rum experimentiert wird ohne das es zu einen vern√ľnftigen Ergebnis f√ľhrt. Am Ende werden dann doch diese Analysen gemacht und siehe da ;)

Gruß Matze
Benutzeravatar
Koido
Administrator
 
Beiträge: 1588
Bilder: 170
Registriert: Di 1. Mai 2012, 18:43
Wohnort: Verden(Aller)

Re: Plötzliches (Massen)Koi sterben

Beitragvon Holzi » Mi 22. Okt 2014, 20:08

Mein post war ja auch auf Einfl√ľsse von aussen bezogen wie zb.vergiftung.

uran wollte ich nicht nachweisen.

Die anderen wasseruntersuchungen machen nat√ľrlich sinn und ich wollte diese auch nicht ausreden!!!

ich möchte auch nicht das wegen meinen beitrag einen seine viecher verrecken.
Gruß Stefan

Carpe Diem
Benutzeravatar
Holzi
 
Beiträge: 324
Registriert: Do 9. Aug 2012, 19:56

Re: Plötzliches (Massen)Koi sterben

Beitragvon San » Do 23. Okt 2014, 06:13

Hallo Holzi,

wir wissen was Du gemeint hast. Nat√ľrlich wolltest Du keine Anleitung geben die Ralf`s Tieren schadet.
Des Weiteren denke ich, dass Ralf nun einige pr√§zise Tipp`s bekommen hat wie er sein "Problem" angehen kann. W√ľnschen wir ihm das Beste und hoffen, dass er die Ratschl√§ge an nimmt und in die Tat umsetzt.
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1514
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Vorherige

Zur√ľck zu Fischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast