Plötzliches (Massen)Koi sterben

Alles rund um Krankheiten

Plötzliches (Massen)Koi sterben

Beitragvon San » Fr 26. Apr 2013, 17:03

Hallo zusammen,

im Gro√üraum K√∂ln gibt es seit gestern mehrere F√§lle von pl√∂tzlichem Koisterben. Selbst einem guten Freund ist gestern nachmittag, kurz nach dem f√ľttern ein Koi innerhalb von 30 Minuten verendet. Ca. 15km entfernt von mir, in K√∂ln-Flittard, sind innerhalb einer guten halben Stunde 15 Koi verendet (der K√∂lner Express berichtete heute dar√ľber). Der Ablauf ist immer der gleiche. Die Koi werden wie gewohnt und der Jahreszeit angemessen gef√ľttert, zeigen einige Minuten sp√§ter Symptome einer Schwimmblasen Erkrankung, wie orientierungsloses rollen und teilweise r√ľckenschwimmend, um dann innerhalb von 30-40 Minuten qualvoll zu verenden. Wir hatten Gelegenheit mit dem Koi-Hobbyist aus K√∂ln-Flittard (√ľber den K√∂lnerExpress) telefonisch Kontakt aufzunehmen. Dieser best√§tigte den rasend schnellen Todeskampf seiner Koi. Seine erste Vermutung, dass eine Kontamination der Luft und dar√ľber einen Eintrag in seinen Teich durch Bayer Leverkusen stattgefunden h√§tte, konnte nachweislich ausgeschlossen werden. Mitarbeiter der Bayer AG waren sehr schnell Vorort und haben die Tiere im Beisein eines Koiarztes untersucht. Mein Freund l√§sst sein verstorbenes Tier gerade bei einem auf Koi spezialisierten Tierarzt sezieren und soweit noch m√∂glich Abstriche angelegen. Die Gesamtzahl der bekannten F√§lle bel√§uft sich derzeit auf 5 Teiche die betroffen sind. Immer sterben die Koi auf die gleiche Art und Weise. Ich selbst habe mir die F√§lle zun√§chst mit einer Art Energiemangelsyndrom erkl√§rt. Nachdem der Organismus der Koi bei den herrschenden Temperaturen langsam hoch f√§hrt, h√∂rt man von dieser Erkrankung wieder √∂fter. Aber die geschilderten Anzeichen der Krankheit und das schnelle sterben der Koi passt dann wiederum nicht ins Bild.

Hat jemand von Euch von ähnlichen Fällen gehört oder kann sich einen Reim auf meine Schilderungen machen. Werde berichten wenn ich das Ergebnis der Untersuchung am Koi meines Freundes kenne.
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1513
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Re: Plötzliches (Massen)Koi sterben

Beitragvon Koikoi0 » Fr 26. Apr 2013, 17:50

:o :o :o Hallo Franz,

2008 hatten wir KHV.....da sind die Koi auch orientierungslos geschwommen..r√ľckw√§rts,,um die eigene Achse...vor die Wand geschwommen....Todeskampf hat max 1 Stunde gedauert....deine Schilderung erinnert mich sehr da dran.....wollen wir mal hoffen, das es kein KHV ist!!!!
Gruß Dirk

:-) Jegliche Gew√§hrleistung f√ľr die Richtigkeit und Vollst√§ndigkeit, meiner Beitr√§ge ist ausgeschlossen :-)

"Die Größe und den moralischer Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt."
Benutzeravatar
Koikoi0
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 17:01

Re: Plötzliches (Massen)Koi sterben

Beitragvon San » Fr 26. Apr 2013, 18:31

Hallo Dirk,

kann man nur hoffen, dass wir von dieser Seuche verschont bleiben.
Eben erreicht mich die Nachricht, dass der Koi meines Freundes eine eingeblutete Leber hat. Ansonsten sah alles gut aus. Teile der Leber werden eingeschickt.
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1513
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Re: Plötzliches (Massen)Koi sterben

Beitragvon Bjoern » Fr 26. Apr 2013, 18:48

Hallo Franz,

was mich stutzig macht..... warum 30 min nach der F√ľtterung ? Verwenden alle Betroffenen das gleiche Futter ?

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Plötzliches (Massen)Koi sterben

Beitragvon San » Fr 26. Apr 2013, 18:51

Hallo Björn,

die beiden mit denen ich sprechen konnte, benutzen unterschiedliches Futter.
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1513
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Re: Plötzliches (Massen)Koi sterben

Beitragvon Bjoern » Fr 26. Apr 2013, 19:05

Hallo Franz,

irgendwelche Gemeinsamkeiten der 5 Teiche m√ľssen doch vorhanden sein, oder ?

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Plötzliches (Massen)Koi sterben

Beitragvon Marco B. » Fr 26. Apr 2013, 20:01

Hallo Franz ,
gab es Neuzugänge in den Teichen ?
Sayonara, Marco B.Bild
Benutzeravatar
Marco B.
 
Beiträge: 1202
Bilder: 16
Registriert: So 20. Mai 2012, 07:51
Wohnort: M√ľlheim a.d.Ruhr

Re: Plötzliches (Massen)Koi sterben

Beitragvon Hop Sing » Fr 26. Apr 2013, 21:07

Hi Franz
Das ist wirklich merkw√ľrdig. Bin gespannt was da raus kommt.
Mfg Mirco
Koi Freunde Waldhessen
Benutzeravatar
Hop Sing
 
Beiträge: 502
Bilder: 1
Registriert: So 23. Dez 2012, 23:47
Wohnort: Nord-Ost Hessen

Re: Plötzliches (Massen)Koi sterben

Beitragvon Bjoern » Sa 27. Apr 2013, 05:40

Moin,

hab den Artikel dazu gefunden http://www.express.de/koeln/16-stueck-a ... 88726.html

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Plötzliches (Massen)Koi sterben

Beitragvon Willi » Sa 27. Apr 2013, 09:56

Gibt es schon was neues?
Wenn das auf dem Bild der Teich ist in welchen er die 20 Koi gehalten hat und diese in der Hand schon 8 Jahre sein sollen ist da einiges im Argen.
Aber nur wenn dem so ist.
Bei diesem kann ich mir schon EMS vorstellen, verwunderlich ist nur die Tatsache das alles nach dem Fressen und plötzlich geschehen ist.
Hier wäre es sinnvoll genau zu recherchieren wo die Futtermittel bezogen wurden.
Auch wenn es verschiedene Sorten waren k√∂nnen sie von der gleiche M√ľhle produziert worden sein.
Kann ja auch sein das ein verr√ľckter die Futtermittel beim H√§ndler (nicht der H√§ndler) mit Gift bearbeitet hat. (Rattengift oder ein anderes aufgel√∂st und mit einer Spritze in die Verpackungen eingebracht, das merkt und sieht niemand)
Aber das sind alles nur Mutmaßungen von mir, jedoch macht man sich bei solchen Meldungen schon einen Kopf, wenn meiner auch klein ist.
Bin mal gespannt was sich so ergibt.
Benutzeravatar
Willi
 
Beiträge: 312
Bilder: 2
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 22:22

Nächste

Zur√ľck zu Fischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast