Behandlung Hautw├╝rmer und Kiemenw├╝rmer

Alles rund um Krankheiten

Behandlung Hautw├╝rmer und Kiemenw├╝rmer

Beitragvon Hop Sing » Fr 11. Jan 2013, 20:12

Der Gyrodactylus (Hautwurm) und der Dactylogyrus (Kiemenwurm) sind die wichtigsten Vertreter der Saugw├╝rmer. Der Kiemenwurm ist haups├Ąchlich auf den Kiemen zu finden. Gelegentlich kann man diesen aber auch auf einem Hautabstrich sehen. Sie sind ca. einen halben Millimeter gro├č. Teilweise kann man sie auch ohne Mikroskop als schwarze P├╝nktchen erkennen. Obwohl sich Haut- und Kiemenw├╝rmer sehr ├Ąhneln, gibt es doch einige wesentliche Unterschiede. Der Kiemenwurm ist eierlegend und der Hautwurm lebend geb├Ąhrend. F├╝r den Hautwurm ist in der Regel eine Behandlung mit Medikamenten ausreichend. Gegen die Eier des Kiemenwurms sind allerdings Medikamente wirklungslos, deshalb sollten hier mindestens zwei Behandlungen durchgef├╝hrt werden. Das deutlichste Unterscheidungsmerkmal zwischen Haut- und Kiemenwurm ist, dass man im K├Ârper des Kiemenwurmes ein dunkles Ovarium (Eierstock) vorfindet, w├Ąhrend man im K├Ârper des Hautwurmes bereits die Haken der Jungen im Uterus (Geb├Ąhrmutter) erkennen kann. In einem Hautwurm kann man bis zu vier Generationen erkennen. Dies h├Ąngt mit ihrer kurzen Lebensspanne von 20 Minuten zusammen. Unter dem Mikroskop kann man auch erkennen, dass der Hautwurm zwei lappenf├Ârmige Ausbuchtungen besitzt, w├Ąhrend der Kiemenwurm mindestens vier davon hat. Man findet auch beim Kiemenwurm vier schwarze Augenp├╝nktchen welche beim Hautwurm fehlen. Sowohl der Kiemen- als auch der Hautwurm heften sich mit Hilfe eines Hakenpaares und sechzehn kleineren H├Ąkchen am Fisch fest. Der Kiemenwurm ist der krankmachendere der beiden da bei einer massenweisen Infektion schnell Atemnot auftreten kann. In diesem Fall kann man unter dem Mikroskop oft mehr als 10 W├╝rmer pro Abstrich erkennen. Der Hautwurm kommt oft in verschmutzten Gew├Ąssern und bei ├ťberbesatz vor. Beide Wurmarten ben├Âtigen die Fische um ├╝berleben zu k├Ânnen. Die Larven k├Ânnen einige Stunden ohne Fisch ├╝berleben. Ausgewachsene W├╝rmer k├Ânnen bis zu einer Woche ohne Wirt ├╝berleben. Die Behandlung von Kiemen- und Hautw├╝rmern geschieht am besten mit Flubendazol. Wie schon erw├Ąhnt braucht man f├╝r den Kiemenwurm zwei bis drei Behandlungen, mit jeweils ca. einer Woche zwischenraum. Anstatt Flubendazol oder Mebendazol kann man auch mit Praziquantel oder Trichlorfon verwenden. Trichlorfon und andere organische Phosphate haben in den letzten Jahren zu einer immer gr├Â├čeren Resistenz der Parasiten gef├╝hrt. Au├čerdem ist die Dosierung von Fischart zu Fischart anzupassen. Was bei Karpfen ok ist ist bei Goldorfen sch├Ân t├Âdlich. Man sollte w├Ąhrend der Behandlung die Goldorfen aus dem Becken nehmen. Zehn Tage nach der letzten Behandlung mit Trichlorfon kann man die Orfen wieder zur├╝cksetzen.

Quelle: Der Koi Doktor

http://www.youtube.com/watch?v=v2UET0_MTuY

http://www.youtube.com/watch?v=vuhtfPSAmLE
Dateianh├Ąnge
Gyrodactylus.jpg
Gyrodactylus.jpg (11.87 KiB) 15564-mal betrachtet
Dactylogyrus.jpg
Dactylogyrus.jpg (14.74 KiB) 15564-mal betrachtet
Mfg Mirco
Koi Freunde Waldhessen
Benutzeravatar
Hop Sing
 
Beitr├Ąge: 502
Bilder: 1
Registriert: So 23. Dez 2012, 23:47
Wohnort: Nord-Ost Hessen

Re: Behandlung Hautw├╝rmer und Kiemenw├╝rmer

Beitragvon Hop Sing » Fr 11. Jan 2013, 20:41

Ich behandel Haut- und Kiemenw├╝rmer mit Flubendazol (Flubenol 5%) und manchmal Praziquantel.
Dosierung: per pn erfragen
Bei Kiemenw├╝rmern behandel ich drei mal.
Bei Hautw├╝rmern behandel ich zwei mal.
Temperatur zwischen 12-19┬░C Behandlung an Tag 1-7-14
Temperatur zwischen 20-24┬░C Behandlung an Tag 1-5-9
- Goldfische und Orfen raus, St├Âre k├Ânnen drin bleiben
- da Flubendazol schlecht wasserl├Âslich ist l├Âse ich es in lauwarmen Wasser auf (so gut es geht). Es wird auch empfohlen in Alkohol oder DMSO aufzul├Âsen.
- UVC, Ozon aus. Zelith und Aktivkohle entfernen.
- 2-3 Tage vor der Behandlung die Fische nicht f├╝ttern.
- man kann vor jeder Behandlung und einige Tage nach der letzten Behandlung einen Teilwasserwechsel machen. Muss aber nicht unbedingt.

Aufgrund der Gefahr der Resistenzbildung sollte man auch immer mal den Wirkstoff wechseln. Oder auch wenn mit Flubendazol der gew├╝nschte Erfolg ausbleibt (also wenn bereits Resistenzen vorhanden sind)
Praziquantel ist aber deutlich teurer. Hier z.B. zu beziehen http://koi-discount.de/teichpflege/gesu ... cur-w.html
Dosierung nach Angaben des Herstellers.
Mfg Mirco
Koi Freunde Waldhessen
Benutzeravatar
Hop Sing
 
Beitr├Ąge: 502
Bilder: 1
Registriert: So 23. Dez 2012, 23:47
Wohnort: Nord-Ost Hessen

Re: Behandlung Hautw├╝rmer und Kiemenw├╝rmer

Beitragvon Willi » Mi 23. Jan 2013, 16:37

Man kann auch mit dem Wirkstoff Mebendazol erfolgreich behandeln.
Hier wird im Buch " Gesunde Koi " eine Dosierung von 100-125mg/1000l angegeben.
Hierzu verwende ich die Tabletten Mebentab, pro Tablette sind hier 100mg des Wirkstoffs enthalten.
Die Tabletten bekommt man nur vom Tierarzt, da sie verschreibungspflichtig sind, sie kosten pro 100 St├╝ck ca. 35-40ÔéČ, also eine gute und g├╝nstige Alternative.
Auch diese l├Âsen sich schlecht auf, ich mache es auch mit warmen Wasser oder Alkohol.
Bisher habe ich immer mit guten Ergebnissen behandelt.
Benutzeravatar
Willi
 
Beitr├Ąge: 312
Bilder: 2
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 22:22

Re: Behandlung Hautw├╝rmer und Kiemenw├╝rmer

Beitragvon Gynny » So 14. Jul 2013, 15:38

Wurmmittel ├ťbersicht.
Dateianh├Ąnge
Weniger ist mehr, aber noch weniger ist Garnichts mehr.
Benutzeravatar
Gynny
 
Beitr├Ąge: 486
Bilder: 9
Registriert: So 20. Mai 2012, 07:35
Wohnort: Grefrath

Re: Behandlung Hautw├╝rmer und Kiemenw├╝rmer

Beitragvon CrazyFrog » Mo 23. Sep 2013, 16:22

Hallo Jungs und M├Ądels,

Dann br├Ąuchte ich f├╝r meine 36qm und 3 Behandlungen insgesamt 13.5 Gramm reinen Wirkstoff Mebendazol? 125mg/1000l
Oder hab ich da nen Rechenfehler? Mein TA kann mir den reinen Wirkstoff bestellen!

Gru├č Andy
Benutzeravatar
CrazyFrog
 
Beitr├Ąge: 53
Bilder: 0
Registriert: Di 12. M├Ąr 2013, 19:56
Wohnort: Kaufbeuren

Re: Behandlung Hautw├╝rmer und Kiemenw├╝rmer

Beitragvon Bjoern » Mo 23. Sep 2013, 19:29

CrazyFrog hat geschrieben:Hallo Jungs und M├Ądels,

Dann br├Ąuchte ich f├╝r meine 36qm und 3 Behandlungen insgesamt 13.5 Gramm reinen Wirkstoff Mebendazol? 125mg/1000l
Oder hab ich da nen Rechenfehler? Mein TA kann mir den reinen Wirkstoff bestellen!

Gru├č Andy


Moin Andy,

deine Rechnung geht auf WD2
Mit z.B. 0,2l Wodka aufl├Âsen, funktioniert gut Bild
W├╝rde aber auf ein Kombipr├Ąparat zur├╝ckgreifen. N├Ąheres ├╝ber PN.

Gru├č Bj├Ârn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beitr├Ąge: 2002
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49


Zur├╝ck zu Fischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast