Mein Koi steht Kopf :(

Alles rund um Krankheiten

Re: Mein Koi steht Kopf :(

Beitragvon Cleomy » Sa 10. Sep 2016, 16:16

Ja ich rufe Montag gleich Frau Dr Meier an. Ich hoffe, sie kann kommen. Sie hat ihre Praxis in Celle, da kann sie leider nicht immer mal eben. Zum GlĂĽck ist sie recht oft in Hannover. Zur Not muss ich mit dem Fisch hin fahren.

Ich hatte 50 Liter Wasser im Behältnis und habe dafür dann 600g Salz abgewogen. Habe sogar noch den Salzmesser rein gehalten. Das müsste eigentlich gestimmt haben. Versuche es morgen nochmal.

Ich hoffe, dass wir ihm helfen können, er sieht wirklich irgendwie kümmerlich aus, wenn ich die vier anderen so angucke, wie kräftig die sind und strahlen :cry: er tut mir sooo leid. Stehe die ganze Zeit hier und sehe mir das Elend an. :cry:
Cleomy
 
Beiträge: 184
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 19:24

Re: Mein Koi steht Kopf :(

Beitragvon Cleomy » So 11. Sep 2016, 09:22

Ich habe jetzt erstmal eine Flexi Bowl bestellt, damit ich hältern kann.

Wenn ich den Armen immer wieder raus holen muss für die Behandlung und er wird sicher eine Medikamentenbehandlung bekommen müssen, dann schade ich ihm nur. Auch kann ich dann so besser Salzbäder machen, weil ich ihn besser Keschern kann, sofern die Tierärztin das anordnet.

Die Flexibowl ist zwar keine Traumlösung, aber besser als nichts. Später möchte ich ein richtiges Hälterbecken im alten Pferdestall bauen. Aber für diesmal wird es reichen. Ich habe ja eine Luftpumpe und das Wasser werde ich dann einfach täglich teilwechseln. Und so ein Faltbecken wird man ja immer wieder los.

Ich melde mich wieder, wenn ich beim Tierarzt war.

Lg
Cleomy
 
Beiträge: 184
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 19:24

Re: Mein Koi steht Kopf :(

Beitragvon Rolli_San » So 11. Sep 2016, 13:21

Salzdosis war ganz schön hoch
habe mal gehört, dass wenn man den Fisch noch nie in so hoher Konzentration hatte und nicht weiss wie er reagiert .... sollte man mit kleiner Dosis anfangen und langsam erhöhen .... daher sicher auch dieses ständige kippen

ich hoffe ihr findet was er hat ... es is schon ein Drama wenn man helfen will und weiĂź nicht was ihm wirklich fehlt :(
GruĂź Marco ...aber nennt mich ruhig "Rolli" ;)
_________________________________________________________________________________________
Mit Menschen,die nicht auf demselben Weg wandeln wie du selbst,solltest du keine gemeinsamen Pläne schmieden
Benutzeravatar
Rolli_San
 
Beiträge: 317
Bilder: 2
Registriert: Do 11. Jul 2013, 15:15
Wohnort: Ostrau

Re: Mein Koi steht Kopf :(

Beitragvon Cleomy » So 11. Sep 2016, 19:09

Ja es ist furchtbar. Ich leide da immer richtig mit. Ich werde beim nächsten Mal mich vorsichtig an die Dosis ran Tasten. Rufe erstmal morgen beim TA an, vielleicht kann ich nachmittags ja gleich hin fahren. Die Schleimhaut wird immer mehr weißlich/gräulich. Heute Morgen war er richtig lethargisch. Heute Nachmittag schwamm er ein bisschen rum und wirkte etwas lebendiger. Aber sieht trotzdem sehr schwächlich aus. Kopfstehen macht er aber gar nicht mehr. Nur halt rum hängen.
Cleomy
 
Beiträge: 184
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 19:24

Re: Mein Koi steht Kopf :(

Beitragvon Bjoern » Mo 12. Sep 2016, 06:02

Moin Bianca,

das mit der Salzbehandlung war schon richtig und wenn dein Händler mit 1,2% gute Erfahrung gemacht hat sollte man dies erst mal so stehen lassen. Noch weniger dosiert geht in meinen Augen mehr in den Wellness Bereich bzw. Dauerbad. Auch möglich dass der Paddler nur eine Mimose ist. Zur Anfangszeit hab ich vor dem Zusetzen in den Teich ein KPM Kurzzeitbad mit den Fischen gemacht und da war auch einer dabei dem das absolut nicht gefallen hat.
Ein größeres Behältnis, den Fisch zur Ruhe kommen lassen und wie Rolli geschrieben hat evtl. mal probieren ob eine langsame Steigerung der Dosierung verträglicher ist. Bei der Flexi Bowl würde ich mal nachfragen ob die über längeren Zeitraum eine Salzkonzentration wegsteckt. Ansonsten geht auch ein aufgeschnittener IBC Container mit Netz oder dem Ausschnitt als Deckel.
Die Schleimhautverdickung bzw. Veränderung kann auch an einem zu hohen pH Wert oder fallenden bzw. schwankenden Temperaturen liegen was dann dem ein oder anderen Probleme bereitet. Hast du die Temperaturen / pH Wert mal verglichen von abends zu früh bzw. den Verlauf insgesamt. Denke diese Info hilft auch dem Doc weiter sofern er nichts anderes finden kann.

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Mein Koi steht Kopf :(

Beitragvon Cleomy » Mo 12. Sep 2016, 11:43

Hallo Leute,

Habe gerade mit der TÄ gesprochen. Sie sagt, so wie es sich anhört, ist es entweder eine bakterielle Entzündung oder was Organisches (dann wäre die Prognose eher schlecht). Ich soll den Koi separieren mit reinem Leitungswasser, dann auf 0,3% Aufsalzen und dann erstmal beobachten. Weitere Maßnahmen, wenn sich dadurch keine Besserung einstellt. Sie sagt, Salz hilft eigentlich bei allen Infektionen, Parasiten usw. Schon sehr gut, sie würde jetzt noch nicht gleich mehr machen.

Sie findet es sehr eigenartig, dass er im Salzbad so schnell gekippt ist. Das ist sehr ungewöhnlich, dass das so schnell geht.
Cleomy
 
Beiträge: 184
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 19:24

Re: Mein Koi steht Kopf :(

Beitragvon Rolli_San » Di 13. Sep 2016, 02:25

ich finde das gar nicht so ungewöhnlich das er im Salz abkippt .... könnte wirklich sein das er ne Mimose ist
Mein HiUtsuri is auch so einer der mal im Salzbad abgekippt is und hatt auch schnell leichtes Kimenbluten bei Stress im Bowl
GruĂź Marco ...aber nennt mich ruhig "Rolli" ;)
_________________________________________________________________________________________
Mit Menschen,die nicht auf demselben Weg wandeln wie du selbst,solltest du keine gemeinsamen Pläne schmieden
Benutzeravatar
Rolli_San
 
Beiträge: 317
Bilder: 2
Registriert: Do 11. Jul 2013, 15:15
Wohnort: Ostrau

Re: Mein Koi steht Kopf :(

Beitragvon Cleomy » Di 13. Sep 2016, 07:16

Guten Morgen,

Ja das kann wirklich sein. Ich werde mich jetzt auch vorsichtig ran tasten mit dem Salz. Konnte ihn gestern Abend noch nicht aus dem Teich holen. Habe übergangsweise, bis die Bowl kommt, bei uns im Badezimmer eine 150 Liter Wanne aufgestellt, das Wasser wärmt gerade auf Zimmertemperatur und ich habe auf 0,1 aufgesalzt und die Kh angepasst, weil ja unser Wasser so super weich ist. Morgen denke ich, kommt dann die Bowl, die kann sich dann auch 24 std erstmal erwärmen und die KH anpassen, dann siedel ich ihn um.

Muss jetzt nur gucken, wie ich das in der kleinen Schüssel mit dem Wasser wechseln mache. Muss da ja sehr viel wechseln jeden Tag. Ich denke, ich fülle eine 50 Liter Wanne immer schon ein paar Stunden vorher mit Wasser, damit es sich erwärmt und Fülle dann um. Was für ein Akt :lol:

Er sah gestern aber schon munterer aus. Ich denke, dadurch dass ich nicht fĂĽttere, hat er sich etwas erholt und am Samstag hatte er ja auch echt Stress durch den Transport und die salzaktion. Vielleicht wird er ja doch wieder.
Cleomy
 
Beiträge: 184
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 19:24

Re: Mein Koi steht Kopf :(

Beitragvon Cleomy » Di 13. Sep 2016, 15:56

Hallo,

Ich habe jetzt soweit alles vorbereitet und der Koi zieht gleich in das Zwischendomizil bei uns im Badezimmer. Was mich nun verunsichert:

Ich habe ja diese kleine Membranpumpe von Koi Company, ich weiß gerade nicht, wie sie heißt. Im Bad brummt sie natürlich recht laut und das Brummen überträgt sich recht stark über die Schläuche auf die Ausströmer. Stört das den Fisch?

Wir können die Tür im Bad zu machen, dann haben wir unsere Ruhe, aber ich frage mich, wie es dem Fisch damit ergeht. Wenn es ihm eh schon nicht gut geht, dann erzeugt das ja nur unnötig Stress bei ihm :?
Cleomy
 
Beiträge: 184
Registriert: Mo 31. Aug 2015, 19:24

Re: Mein Koi steht Kopf :(

Beitragvon Bjoern » Di 13. Sep 2016, 17:15

Moin Bianca,

ob das Brummen letztendlich den Fisch stört weis nur er selbst. Ich gehe mal davon aus. Verschiedene Sachen sind mir am eigenen Teich im Bezug auf Lärm/Geräusche aufgefallen. Versuch doch mal die Luftpumpe mit verschiedenen Materialien zu entkoppeln. Leg eine Moosgummimatte oder Schaumstoff unter die Pumpe und obendrauf ein Stück Styrodur so dass wieder ein fester Stand erreicht wird. Dies sollte einiges an mehr Ruhe bringen.
Wie sieht der Fisch insgesamt aus ? Sind an den Flossen oder am Bauch Rötungen zu erkennen oder ist es nur die Schleimhaut die auffällig ist ?


Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

VorherigeNächste

ZurĂĽck zu Fischkrankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast