Filter wie richtig wieder starten nach dem Winter?

Fragen und Antworten rund um den Koiteich

Filter wie richtig wieder starten nach dem Winter?

Beitragvon Helmut » So 7. Apr 2013, 18:37

Hallo,

Ich habe erst seit letzten Sommer einen Koiteich.
36 cbm, einen Bodenablauf, einen Skimmer, dann alles in ein Siebfilter von FIAP - √ľber Schwerkraft, dann gepumpt durch die UV in einen Helixkammer von FIAP bevor es √ľber Schwerkraft zur√ľck in den Teich fliest.

Den Winter √ľber hatte ich die Technik komplett aus, lediglich ein kleiner Eisfreihalter hat mir einen Teil des Teiches eisfrei gehalten. Heute habe ich die Technik wieder eingeschalten, damit sich die Helixkammer sch√∂n langsam wieder mit Bakterien besiedeln kann.

Meine Frage ist nun, soll ich die UV noch aus lassen oder auch gleich einschalten? Ich habe auch noch ein wenig Starterbakterien √ľbrig, so 2 Liter, soll ich die jetzt schon rein tun oder erst, wenn es etwas w√§rmer ist. Das Wasser hat aktuell so 4,5 Grad. Bei den Starterbakterien soll die UV ja 24 Stunden aus bleiben.

Vielen Dank f√ľr eure Hilfe
Helmut
Helmut
 
Beiträge: 64
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 18:38

Re: Filter wie richtig wieder starten nach dem Winter?

Beitragvon Ulli » So 7. Apr 2013, 19:41

Hallo Helmut,

wenn Deine Wassertemp wirklich erst 4,5 grad hat, dann brauchst du noch keine Startenbakkis reingeben, die vermehren sich bei den niedrigen Temperaturen kaum. Ich w√ľrde mal den Filterkreislauf in Betrieb nehmen und die UVC ruhig mit einschalten. Wenn dann die Temp so bei 10 oder 12 grad ist, Instant-Bakis, also die in Pulverfrom, reingeben und dann die UVC einen oder zwei Tage ausschalten.

Die Instant-Bakis kommen mit den niederen Temperaturen wohl eher klar und vermehren sich dann besser als die in Fl√ľssigform.

Wichtig ist auch Wasserwechsel und die Werte im Auge behalten, vor allem wenn Du anf√§ngst zu f√ľttern.

Viele Gr√ľ√üe
Ulli
Neben der edlen Kunst, Dinge zu verrichten, gibt es die edle Kunst, Dinge unverrichtet zu lassen.
(Lin Yu-Tang)
Benutzeravatar
Ulli
 
Beiträge: 41
Bilder: 0
Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:49
Wohnort: Waiblingen

Re: Filter wie richtig wieder starten nach dem Winter?

Beitragvon Marco B. » So 7. Apr 2013, 19:58

Hallo Helmut,
so wie es Ulli geschrieben hat , paßt es.
F√ľr den n√§chsten Winter ,w√ľrde ich ein deiner Stelle einiges anders machen !
Wie hoch ist dein Flow bei nur 1nem Ba und einem Skimmer , welche Rohrgröße hast du gewählt ?
Sayonara, Marco B.Bild
Benutzeravatar
Marco B.
 
Beiträge: 1202
Bilder: 16
Registriert: So 20. Mai 2012, 07:51
Wohnort: M√ľlheim a.d.Ruhr

Re: Filter wie richtig wieder starten nach dem Winter?

Beitragvon San » Mo 8. Apr 2013, 06:34

Hallo Helmut,
kann mich meinen "Vorschreibern" nur anschlie√üen. W√ľrde meinen Filter auch so wieder hoch und einfahren. Ich hoffe das Du die Fragen von Marco mit 100derter Rohr beim BA (Bodenablauf) und beim Skimmer beantworten kannst. Ansonsten h√§ttest Du da Dein ersten Problem. Abgesehen davon wirst Du auch mit zwei 100derter Rohren kaum mehr (im Idealfall) als 15.000l Flow (Umw√§ltzung durch den Filter pro Std.) realisieren k√∂nnen. Deshalb auch mein gut gemeinter Hinweis bei Deiner Vorstellung, den Besatz langsam zu erh√∂hen.
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1514
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Re: Filter wie richtig wieder starten nach dem Winter?

Beitragvon Helmut » Mo 8. Apr 2013, 06:57

Hallo zusammen,

Danke f√ľr die Antworten. Ich habe jeweils ein 100er Kg- Rohr zur√ľck in die Filterkammer gef√ľhrt. Die sind aber aktuell mit Schiebern relativ reduziert, da die Pumpe die Schwachstelle ist (ne Oase mit glaub nur 12.000 liter). Die Rohre und der Siebfilter w√ľrden wesentlich mehr her geben. Auch habe ich noch zwei Reserveleitungen zur√ľck in den Teich gelegt, um notfalls Wasser zur√ľck Pumpen zu k√∂nnen und somit Str√∂mung zu erzeugen. Es w√§re auch m√∂glich, ein zweites KG-Rohr f√ľr den R√ľcklauf ohne gro√üen Aufwand noch dazuzulegen oder das 100er durch ein gr√∂√üeres zu ersetzen.
Die Pumpe will ich √§ndern. Aktuell Pumpe ich durch die UV durch, dann geht's in die Helixkammer, das ganze durch ein ca. 5 cm starkes Rohr. Dadurch d√ľrfte ich ja auch ganz sch√∂n Flow verlieren. Ist es besser, direkt in die Helixkammer mit einer z.b. 18.000 er zu Pumpen und dort eine Tauch-UV rin zu legen?

Wasserwerte, ja √§√§hm, also die kenn ich nicht. Muss mir da erst noch die n√∂tigen Tester besorgen. Was ist denn so am wichtigsten? Also ich kann wenn der Filter l√§uft auf den Boden problemlos sehen und die Fische scheinen munter. Das ist nat√ľrlich keine klare Ansage, dessen bin ich mir bewusst.

Danke
Helmut
Helmut
 
Beiträge: 64
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 18:38

Re: Filter wie richtig wieder starten nach dem Winter?

Beitragvon Bjoern » Mo 8. Apr 2013, 08:44

Hallo Helmut,

bis du ein Gef√ľhl f√ľrs Wasser und deinen Teich hast w√ľrde ich folgende Parameter regelm√§√üig testen.

-Sauerstoff O2
oftmals als optimaler Bereich 5,0 - 8,0 mg/l emfohlen - selbst achte ich darauf nicht auf unter 8 mg/l zu kommen

-Temperatur
wichtig bei Behandlung und F√ľtterung

-pH Wert
optimaler Bereich 6,5 - 8,5 pH / starke pH Schwankungen vermeiden !!!

-Nitrit NO2
sollte nicht √ľber 0,1 - max. 0,2 mg/l sein

-Nitrat NO3
sollte vorhanden sein, ohne Nitrat findet keine Nitrifikation (Ammonium/Ammoniak -> Nitrit -> Nitrat) statt, zu hohe Nitratwerte sollen das Wachstum hemmen und können durch Wasserwechsel niedrig gehalten werden

-Ammonium/Ammoniak NH3/NH4
sollte nicht √ľber 0,02 mg/l und ist abh√§ngig vom PH Wert, bei pH-Werten unter 7 liegt praktisch kein Ammoniak vor - im Bereich pH 8 liegt Ammonium und Ammoniak im Verh√§ltnis 1:1 vor - ab 7 pH wird das ungiftige Ammonium zum fischgiftigen Ammoniak

-Karbonathärte KH
optimal 6 - 8¬į, nicht unter 4¬į sonst geht der Puffer der den Ph Wert stabilisiert verloren
- niedriger KH Wert = niedriger pH Wert <pH 7 = saures Wasser
- hoher KH Wert = hoher pH Wert >pH 7 = alkalisches Wasser

-Gesamthärte GH
optimaler Bereich 15¬į - 20¬į dH - selbst habe ich zwischen 22 - 24¬į dH

- Phosphat PO4
sollte 0,1 mg/l nicht √ľberschreiten, h√∂here Werte f√∂rdern das Algenwachstum, Indikator f√ľr N√§hrstoff√ľberschu√ü im Wasser

optional Kupfer CU, Eisen FE

- Kupfer wird in kleinster Konzentration und bei sinkender Wassertemperatur fischgiftig und sollte im Teich nicht vorhanden sein - von Werten nehme ich Abstand
- Eisen zwischen 0,3 - 0,5 mg/l

Wenn Du mit deinen Werten nicht hinkommst dann lass es uns wissen. Abweichungen sind immer m√∂glich und es gibt verschiedene M√∂glichkeiten entgegen zu wirken. Auch auf das Zusammenspiel der einzelnen Parameter hab ich hier verzichtet. Zum Testen w√ľrde ich dir zu Tr√∂pfchentests von JBL empfehlen, auch weil der Nitrittest feiner abgestuft ist als bei dem Konkurrenzprodukt.
Die Angaben sind ein Durchschnitt der im Netz und von den Herstellern der Wassertests empfohlenen Werte !!!


Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: Filter wie richtig wieder starten nach dem Winter?

Beitragvon San » Mo 8. Apr 2013, 11:47

Hallo Helmut,

noch mal kurz zu Deinem Flow, oder sagen wir es besser platt, wieviel Wasser flie√üt ganz zum Schlu√ü wieder, gut gefiltert, in den Teich zur√ľck.
- Schritt 1:
Derzeit kann Du also, im Schwerkraftbetrieb, max. √ľber zwei 100ter Rohre Wasser aus Deinem Teich in die erste Filterkammer ziehen.
- Schritt 2:
Mit welchem Rohrdurchmesser sind Deine einzelnen Kammern miteinander verbunden? Ist die Verbindung kleiner als 2 x100ter Rohr,kannst Du zwar theoretisch ca. 15.000l bis 18.000l in Deine erste Kammer bringen, aber ab da bis in die zweite Kammer eben nur soviel wie die Verbindung zwischen den einzelnen Filterkammern zuläßt. Das gilt dann grundsätzlich so fort. Der vorhandene kleinste Durchmesser bestimmt zunächst einnal den Durchfluß. Du wirst aber selbst mit zwei mal 100ter Rohr, auch wenn Du sie durchgänig verlegt hast, nicht sehr viel mehr als die von mir genannten max. 18.000l durch den Filter bringen können.
- Schritt 3
Sollte ich Deine Schilderung des Einbaus der UV richtig verstanden haben und alles Waser was in den Teich zur√ľckflie√üt durch dieses Nadel√∂hr muss, dann wirst Du nat√ľrlich einen wesentlich geringeren Flow realisieren k√∂nnen.
- Schritt 4:
Jedes Filtermedium bremst den Flow. Japanmatten nat√ľrlich deutlich mehr als z.B. schwimmendes Filtermedium. Aber bedenken must Du diesen Umstand auch.

Ich w√ľrde normalerweise bei Deinem Teichinhalt (36.000l) einen Flow von, am Ende, 20.000l/h f√ľr akzeptabel halten. Wenn Du den Besatz in Grenzen h√§lst. Wenn Deine Anlage diese Voraussetzung erf√ľllt, kannst Du beruhigt sein und Spa√ü am Hobby haben
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1514
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Re: Filter wie richtig wieder starten nach dem Winter?

Beitragvon Helmut » Mo 8. Apr 2013, 13:13

Oh weh, ich glaub ich such mir mal nen Wasserchemiker als Freund, dann wird das bestimmt was ;)

Anbei mal ein paar Bilder, ja, die UV-Lampe ist die Schwachstelle, und alles andere ist wohl auch noch nicht optimal.
Dateianhänge
Ein paar der Koi
Es handelt sich um ein Bild aus der Winterzeit, daher noch ohne Wasser.
Ein Bild aus dem Herbst 2012
Helmut
 
Beiträge: 64
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 18:38

Re: Filter wie richtig wieder starten nach dem Winter?

Beitragvon Marco B. » Mo 8. Apr 2013, 14:04

Hallo Helmut
bitte keine Tauch UVC in die Biokammern wie (Hel-x oder Japanmatten ) legen !
Die Bakkis sollen sich doch wohl f√ľhlen ! ;)
Sayonara, Marco B.Bild
Benutzeravatar
Marco B.
 
Beiträge: 1202
Bilder: 16
Registriert: So 20. Mai 2012, 07:51
Wohnort: M√ľlheim a.d.Ruhr

Re: Filter wie richtig wieder starten nach dem Winter?

Beitragvon San » Mo 8. Apr 2013, 14:20

Hallo Helmut,
nachdem ich Deine Bilder sehe!? Hast Du Deinen Filter in einem Raum stehen? Wenn das so ist, w√ľrde ich unter Einsatz einer kleine Pumpe, z.B. Aquamax 10.000l, den Filter ruhig im Winter durchlaufen lassen. Ich habe auch viele Jahre den Filter vor dem Winter abgeschaltet, sauber gemacht und eingemottet. Dachte immer, bringt doch nichts und friert mir nachher noch ein. Dann habe ich mich mit Unsern aus unserem Form unterhalten und alle haben mir geraten durchlaufen zu lassen. Habe es auch nun im zweiten Jahr nicht bereut. Den Koi geht es gut, nichts eingefroren und wichtig, der Filter l√§uft sich schneller wieder ein.

Und bitte den Rat von Marco beachten!
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1514
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Nächste

Zur√ľck zu Rund um den Koiteich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast