AirAqua FlowFriend Pro - was geht wirklich ???

Technik f√ľr Koiteich und Garten

Moderator: San

AirAqua FlowFriend Pro - was geht wirklich ???

Beitragvon Bjoern » Mi 10. Aug 2016, 08:21

Moin,

nachdem nun schon einige Wochen die FlowFriend Pro am Teich werkelt hat es mir keine Ruhe gelassen den Flow zu ermitteln. Auslitern mit einem Bottich usw. kommt f√ľr mich nicht in Frage. Bei den wenigsten dieser Holzschuhmessungen kommt ein praxisnahes Ergebnis raus. Somit musste entsprechendes Equipment angeschafft werden ... ein Ultraschall Durchflussmessger√§t. Gestern konnte es dann endlich losgehen.
Von meinen zwei alten Pumpen bin ich etwas entt√§uscht, es sind keine Billigpumpen und das Messergebnis meiner Meinung nach relativ gering. Mir stellt sich die Frage was f√∂rdern dann die Billigpumpen ... noch weniger oder doch √ľberraschend mehr? Wenn ich Zeit finde werde ich noch ein paar dieser Billigpumpen verschiedener Hersteller testen.
Zu den Messungen ... es m√ľssen verschiedene Parameter festgelegt werden bevor eine Messung gemacht werden kann. Rohraussendurchmesser, Wandst√§rke, Rohrmaterial, mit oder ohne Rohrinnenauskleidung, Medium (Wasser, Emulsion usw.), Viskosit√§t, Typ der Sensoren (in meinem Fall FLS-22, f√ľr Rohrdurchmesser von 50mm - 225mm), Typ der Messung (V oder Z Messung d.h. wie die Sensoren auf der Schiene zueinander angebracht werden). Wenn diese Eingaben gemacht wurden rechnet das Ger√§t den Abstand in Teileinheiten und Millimeter aus um die Sensoren auf der Montageschiene entsprechend zu positionieren. Anschlie√üend kommt Ultraschallgel auf die Sensoren und kann am Rohr befestigt werden. Wenn die Down- und Upstream Messleitung mit den Sensoren verbunden ist startet die Messung. Hier nun ein paar Bilder von den Messungen. Der Differenzdruck bei den Messungen war immer zwischen 13-14cm !!!

Gruß Björn

1te Messung ... eine von den alten Pumpen (welche von beiden 117W oder 120W braucht war mit dann relativ wurscht)


2te Messung ... die aktuell eingestellte Drehzahl von der Flowfriend 1070 U/min, 85Watt


3te Messung ... Flowfriend 1160 U/min 99Watt


4te Messung ... Flowfriend 1200 U/min 110Watt


Das Equipment ...


Positionierung der Sensoren während der Messung ...


Wasserbewegung und Skimmer bei 38m¬≥ (mit dem √ľblichen 160er Skimmer keine Chance, der 200er im Video funktioniert)

Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: AirAqua FlowFriend Pro - was geht wirklich ???

Beitragvon Holzi » Mi 10. Aug 2016, 11:00

Ich glaube ich möchte Flow meiner beiden Pumpen nicht wirklich wissen :?

Aber schon ne geile sache zu sehen was wirklich geht.

Da w√ľrden sich einige wundern was sie in Wirklichkeit pumpen.
Gruß Stefan

Carpe Diem
Benutzeravatar
Holzi
 
Beiträge: 324
Registriert: Do 9. Aug 2012, 19:56

Re: AirAqua FlowFriend Pro - was geht wirklich ???

Beitragvon San » Mi 10. Aug 2016, 12:38

Heftig;
Björni unser Hexer.
Ich h√§tte aber nun gerne gewu√üt wie sich die mukulare Sonnenstruktur und das Furzen unserer Koi auf den Flow auswirkt. Wette das hat auch Ber√ľcksichtigung gefunden :mrgreen:
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1507
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Re: AirAqua FlowFriend Pro - was geht wirklich ???

Beitragvon Gadiba » Mi 10. Aug 2016, 13:18

Hi Björn deshalb rechne ich nur mit max 55 % der Rohrpumpenangabe . siehe Excel im Anhang

Meine Berechnung ohne Technik ist theorieeeeee . Aber deine Technik ist bestimmt wesentlich sicherer !!
Dateianhänge
flow koido.xlsx
(9.04 KiB) 186-mal heruntergeladen
LG Dieter alias gadiba
www.teich-im-web.de
Benutzeravatar
Gadiba
 
Beiträge: 160
Bilder: 5
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 20:18

Re: AirAqua FlowFriend Pro - was geht wirklich ???

Beitragvon Bjoern » Mi 10. Aug 2016, 14:14

Moin Dieter,

....so falsch ist deine Theorie nicht. Problem war nur dass die Flowfriend ja keinen Festwert hat. Nach der Inbetriebnahme hab ich die Drehzahl so eingestellt dass der Differenzdruck identisch zu den vorher gepumpten 49m¬≥ brutto war. Die Sensoren f√ľr Nachf√ľllautomatik usw. blieben unber√ľhrt. Das P√ľmpchen hat sich 56Watt genommen, davor alle drei Pumpen 367Watt !!! Da stehst dann da und weist nicht mehr was wirklich Sache ist. Sicher ... nur so sicher wenn man sich an die Angaben des Herstellers h√§lt - Anbringung der Sensoren und Eingabe der richtigen Parameter. Falsche Eingabe oder schummeln w√§re ja quatsch da ich mir ja nicht in die eigene Tasche l√ľgen will. Ich habe schon lange mit der FF gelieb√§ugelt und immer wieder f√ľr mich die Werte in Frage gestellt weil ich einfach nicht glauben wollte dass sowas geht. Aber es geht ... :D
Das Ultraschallmessger√§t wurde testweise mit einer werkskalibrierten Magna3 abgeglichen, das Display bzw. die Verbrauchsanzeige der Flowfriend mit mehreren Energiekostenmessern. Wie du siehst hab ich nichts dem Zufall √ľberlassen ;)

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: AirAqua FlowFriend Pro - was geht wirklich ???

Beitragvon San » Do 11. Aug 2016, 10:56

Hallo Björn,

wollte mich dem Thema doch nun sachlich zuwenden. Sorry, meine erste Antwort war nat√ľrlich spa√üig gemeint :oops:
Mich treibt nat√ľrlich auch immer der Wille um, die Teichanlage m√∂glichst sparsam zu betreiben. Im Gegensatz zum meinen Reispumpen ist ein Vergleich zu den F√∂rderleistungen Deines Edelp√ľmpchen nat√ľrlich die Arbeit nicht wert. Au√üerdem bin ich bei Dir was meine aktuellen Verbr√§uche in Watt betreffen.
Derzeit Rohrpumpe 28.000l/h und zweimal Aquamax je 10.000l/h zusammen schlappe 300 Watt. Wirkliche F√∂rderleistung, nach Deinem Test, eher unbekannt. Aber f√ľr meine Anspr√ľche absolut ausreichend.
Nackte Zahlen: Dein Sch√§tzchen arbeitet mit 85 Watt. Einsparpotenzial unter Volllast f√ľr mich ca. 220 Watt. Volllast an ca. 240 Tagen pro Jahr. 240 Tg x 24 Std. = 5760 x 220 Watt = 1267200:1000= 1267 kWh. 1 kWh kostet mich 0,2199 ‚ā¨ = 278,78‚ā¨. Wenn ich so ungef√§hr richtig gerechnet habe, spare ich mit einer hocheffizienten Pumpe also ca. 278,00‚ā¨. Dazu h√§tte ich wohl einen betr√§chlich h√∂heren Flow. Die AirAqua FlowFriend Pro kostet schlappe 2500 Euronen. Mit besten Kontakten vielleicht einpaar Hundert weniger.Das hei√üt aber auch, dass die Amortisierung ca. 10 Jahre dauert. Zugegeben werden meine Reispumpen, abgesehen von den Aquamax, mindestestens einmal in den zehn Jahren ausgetauscht (Kosten 220‚ā¨ f√ľr beide). Da stelle ich mir die Frage, ob ich hier und jetzt richtig in die Tasche greife oder ich die Ausgaben gestreckt √ľber 10 Jahre zahle?! Wohlgemerkt bin ich derzeit auch mit der mangelden Leistung meiner Reispumpen und der Aquamax umf√§nglich zufrieden hopsing nasty1
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1507
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Re: AirAqua FlowFriend Pro - was geht wirklich ???

Beitragvon Teich4You » Do 11. Aug 2016, 12:02

Das hei√üt aber auch, dass die Amortisierung ca. 10 Jahre dauert. Zugegeben werden meine Reispumpen, abgesehen von den Aquamax, mindestestens einmal in den zehn Jahren ausgetauscht (Kosten 220‚ā¨ f√ľr beide). Da stelle ich mir die Frage, ob ich hier und jetzt richtig in die Tasche greife oder ich die Ausgaben gestreckt √ľber 10 Jahre zahle?! Wohlgemerkt bin ich derzeit auch mit der mangelden Leistung meiner Reispumpen und der Aquamax umf√§nglich zufrieden


Das ist f√ľr mich auch der springende Punkt. Die Effizienzgewinne (Energieverbrauch, Unterhaltungskosten) zu den Anschaffungs- oder Umbaukosten m√ľssen sich zeitnah amortisieren k√∂nnen. Zeitnah sind f√ľr mich 3-4 Jahre. Ansonsten h√§tte ich mit der Differenz zu den h√∂heren Anschaffungskosten schon wieder ganz andere Dinge in den 3-4 Jahren machen k√∂nnen.
Und mal ehrlich, die Entwicklung der Technik schreitet voran. Wer wird sein Equipment 10-20 Jahre nutzen? Nur die wenigsten.

Das soll keine Kritik an der Pumpe oder dem Vorgehen an sich sein. Ich sehe das auch als Hobby und Spass an der Sache, wenn es um andere Dinge geht. Der eine gibt das Geld f√ľr ne Pumpe aus, der andere f√ľr etwas anderes. 5bou


Edit:

Richtige Effizienz beginnt f√ľr mich √ľbrigens da, wo sich Anschaffungskosten, Unterhaltungskosten und das selbst angepeilte Ziel irgendwie treffen. Und das liegt sowieso bei jedem woanders. gs
Benutzeravatar
Teich4You
 
Beiträge: 191
Bilder: 36
Registriert: Di 15. Dez 2015, 07:52
Wohnort: bei Peine

Re: AirAqua FlowFriend Pro - was geht wirklich ???

Beitragvon Gadiba » Do 11. Aug 2016, 12:16

Hi all,

auch ich nutze Reispumpen . Warum , weil ich einen Flow von : Im Winter 35.000 Liter und Sommer von 55.000liter brauche.
Diese Pumpen m√ľssen bezahlbar sein.

W√ľrd ich heute nochmals einen Koiteich bauen w√ľrde ich auch anders bauen.
Ich kaufe zwar alle 3 Jahre neue Reispumpen aber da geht's mir wie Franz; 300 ‚ā¨ und es brummt.
Was ist denn wenn die SuperPumpe in 5 Jahren ausfällt und sich nicht amortisiert hat.

Und wenn ich lese was man alles mit einer Superpumpe alles machen kann , denk ich an meine ausgebauten SIFIS zur√ľck. Diese haben mich nur ge√§rgert. Die Zeit gehe ich mittlerweilen lieber BADEN ! :D
LG Dieter alias gadiba
www.teich-im-web.de
Benutzeravatar
Gadiba
 
Beiträge: 160
Bilder: 5
Registriert: Sa 26. Jan 2013, 20:18

Re: AirAqua FlowFriend Pro - was geht wirklich ???

Beitragvon Bjoern » Do 11. Aug 2016, 12:40

Moin Franz,

ist doch kein Thema ... ich kann Spaß ab :mrgreen:
Es sollte bzw. muss sich sich niemand rechtfertigen warum er was und wie macht. Solche P√ľmpchen hatten schon andere vor mir. In anderen Foren gibt es zu Pumpen und F√∂rderleistung jede Menge Info - bei uns nicht. Das war der Grund warum ich den Thread auch hier eingestellt hab ... und glaub mir ich hab lange √ľberlegt ob ich es √ľberhaupt machen soll um nicht als Angeber abgestempelt zu werden.
Jedoch war der Drang die Tatsachen kund zu tun größer wie die Bedenken einmal ein paar Worte der Menschlichkeit im Verlauf zu schreiben.
Rein auf die Amortisation darf man die Anschaffung selbstverständlich nicht ruhen lassen. Das wäre evtl. bei einem kompletten Neubau noch eine Überlegung ansonsten gehört schon ein "must have" dazu. Gleiches bei dem Ultraschallmessgerät.

@Dieter ...
wenn die Superpumpe ausf√§llt hol ich mir eine Neue !!! Eine Pumpe mit Sifis zu vergleichen halte ich f√ľr sehr weit hergeholt. Viel kann die Pumpe ausserdem nicht ... es l√§sst sich die Drehzahl regeln

Gruß Björn
Das Streben nach Erkenntnis ist oft nur das Erlernen des Zweifels
Benutzeravatar
Bjoern
Administrator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 6
Registriert: Do 9. Aug 2012, 05:49

Re: AirAqua FlowFriend Pro - was geht wirklich ???

Beitragvon San » Do 11. Aug 2016, 13:59

Hallo Björn,

nicht das wir uns falsch verstehen. Es ist gut und wichtig das Du Deinen Beitrag hier vorgebracht hast. Richtig auch der Hinweis auf andere Foren und deren Beitr√§ge die hier bei uns leider immer noch fehlen. Wenige wirklich Aktive k√∂nnen das nat√ľrlich nur schwerlich leisten. Umso wichtiger wenn Beitr√§ge wie Deiner kommen. H√§tte auch keinen Moment gez√∂gert. Das hat mit Aufschneiden so ziemlich gar nichts zu tun WD2.

Noch eine Frage die ich vergessen hatte. Du sprachs den Unterschied zwischen 160ziger und 200derter Skimmer an. Verstehe ich das so, dass der Flow/Sog zu gro√ü war f√ľr den 160ziger oder genau umgekehr. Passt ein 200hunderter auf das 100derter Ansaugrohr wie bei 160ziger?


@ Dieter
"auch ich nutze Reispumpen . Warum , weil ich einen Flow von : Im Winter 35.000 Liter und Sommer von 55.000liter brauche"

Da sieht man wie unterschiedlich die Systeme sind bzw. sie gefahren werden. Unsere T√ľmpel sind fast gleich gro√ü. Was machst Du mit 35.000l/h Flow? Welchen Besatz hast Du? Ich fahre den Winterbetrieb mit 10.000l/h.
L.G. Franz

.......die Welt hinter mir lassend, komme ich oft an diesen
friedvollen Ort - der Geist hier ist der Geist des Zen.

Ryokan (1758 - 1831)
Benutzeravatar
San
Moderator
 
Beiträge: 1507
Bilder: 19
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:54
Wohnort: K√ľrten bei K√∂ln

Nächste

Zur√ľck zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast